Aktuelles vom 11.10.2017 und: Der GEZ-Gebührenzahler leistet mit seinem Beitrag im juristischen Sinne faktisch Beihilfe zu Kriegstreiberei und Desinformation

Jimmy Carter verrät, was nordkoreanische Staatschefs ihm gesagt haben
Die neokonservativ/CIA-vernetzte Washington Post gab ihm Raum zur Diskussion einer der lebenswichtigen Fragen unserer Zeit – die Dringlichkeit der Vermeidung eines weiteren koreanischen Krieges, möglicherweise mit Atomwaffen, die die Halbinsel und mehr verwüsten, wenn sie benutzt werden. Carter sagt:
„Die große Gefahr eines weiteren koreanischen Krieges … ist die größte Bedrohung des Weltfriedens, und es ist unumgänglich, dass Pjöngjang und Washington einen Weg finden, die eskalierenden Spannungen zu lösen und zu einer dauerhaften, friedlichen Einigung zu gelangen.“
Tatsächlich liegt das Problem nur in Washington und nicht in Pjöngjang, das seit Jahrzehnten nach normalisierten Beziehungen zu Amerika und dem Westen strebt.
Carter war früher mit Kim Il-sung (Nordkoreas Gründer), Kim Jong-nam (sein ältester Sohn und Nachfolger) und mit dem Vorsitzenden des Präsidiums der Obersten Volksversammlung zusammengetroffen.
Er fand sie und andere Regierungsvertreter der DVRK „völlig rational und entschlossen, ihr Land zu bewahren“. Sie sind keine Verrückten, wie sie von den USA und anderen westlichen Hardlinern fälschlicherweise dargestellt werden.
Ihre Forderungen sind völlig legitim, erklärt Carter, sie wollen direkte Gespräche mit Washington, einen Friedensvertrag, der Jahrzehnte eines unsicheren Waffenstillstands beendet.
Sie wollen, dass Sanktionen aufgehoben werden und Garantien dafür, dass es nicht zu einer nackten Aggression gegen ihr Land kommt, wie im Krieg der 1950er Jahre. Sie wollen normalisierte Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft…
hier weiter

Der US-Kampf gegen den Islamischen Staat – alles nur Simulation?
Russlands Verteidigungsministerium hat der US-geführten Anti-IS-Koalition vorgeworfen, den Kampf gegen den IS im Irak zu „simulieren“. Die Koalition reduzierte im September ihre Luftangriffe, was gut bewaffneten Terroristen die Flucht nach Syrien erleichtere.
Seit vergangener Woche fokussiert sich die russische Luftkampagne in Syrien auf die Vernichtung der Terroristen in der Stadt al-Mayadin. Diese ist eine der letzten Hochburgen des IS und liegt südöstlich der Stadt Deir ez-Zor.
Obwohl der „Islamische Staat“ beinahe komplett von der syrischen Armee eingekesselt ist, gelingt es den Dschihadisten bis dato noch, ihre Versorgung im Euphrat-Tal aufrechterhalten. In diesem Raum sind die US-unterstützten „Demokratischen Kräfte Syriens“ aktiv, die von der PKK-nahen YPG-Miliz angeführt werden.
hier weiter

————————————————————————————-

Der GEZ-Gebührenzahler leistet mit seinem Beitrag im juristischen Sinne faktisch Beihilfe zu Kriegstreiberei und Desinformation…
hier weiter

…so oder so ähnlich könnte Ihr Brief aussehen:

An den WDR Köln: Zur strafrechtlichen Dimension der Kriegspropaganda

An den
WDR Köln

…Ich will nicht bloß eine „korrekte“ Berichterstattung erzwingen (Was ist „korrekt“? Wer definiert das?), sondern meine Befreiung durchsetzen mit der Behauptung, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum Hass anstacheln und – ganz offensichtlich im Gleichklang mit US-imperialistischen Interessen und durch transatlantische Netzwerke vermittelten Vorgaben – eine regelrechte kriegsvorbereitende Propaganda gegen die Russische Föderation und gegen Länder wie Syrien und Nordkorea gestartet haben und damit faktisch Beihilfe zu schweren Delikten wie Mord, Raub und anderen schweren Delikten leisten…
…Wer Terroristen, gekaufte Söldner und Mörder als „Rebellen“ verharmlost, der unterstützt sie und ihre Helfershelfer, die auf allen Ebenen für Unterstützung zu diesem Terror sorgen. Und ich behaupte, dass ich mich faktisch zumindest indirekt wegen Beihilfe zur Förderung schwerster Verbrechen, auch des Terrorismus schuldig mache, wenn ich durch meinen „Rundfunkbeitrag“, der in Wahrheit bloß ein Beitrag zur Finanzierung eines transatlantisch motivierten Propagandakriegs dient, eine solche Propaganda auch noch (ungewollt) unterstütze…
hier weiter

GEZ-Special
hier weiter

————————————————————————————-

Islamisierung: Erstes Kino mit Geschlechtertrennung
Was, ironischerweise, wie aus einem schlechten Film klingt, wurde in Bayern Realität. Dort wurde das erste Kino Deutschlands eröffnet, in das nur Frauen und Kinder Zutritt haben. Der Grund: Frauen aus islamischen Familien dürfen nicht in Kinosäle, in denen auch Männer sind. Anstatt diesen Umstand zu ignorieren, den männlichen Familienoberhäuptern der muslimischen Familien zu erklären, dass ihre entbehrlichen Regelungen in Deutschland keine Relevanz mehr haben, passt man sich den fremden Traditionen an, und richtet sich nach ihnen…
hier weiter

+++================================================================================================
KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen
hier weiter
+++================================================================================================

🙂 Hybrid-Lösung: Porsche rüstet Cayenne mit zusätzlichem Benzinmotor für Stadtverkehr nach
Stuttgart (dpo) – Fahrverbote in deutschen Innenstädten für Autos mit Dieselmotor werden immer wahrscheinlicher. Aus diesem Grund hat der Automobilhersteller Porsche nun eine neue Hybrid-Variante des beliebten Modells Cayenne vorgestellt – mit Diesel-Motor vorne und Benzin-Motor hinten.
hier weiter

+++

Autoritätsgläubig

Heute lassen sich die Menschen furchtbar viel gefallen, namentlich indem man ihre Illusionen durch gewisse unberechtigte Hypothesen noch viel größer macht, als sie schon sind. Ich habe ein sehr charakteristisches Beispiel oftmals angeführt: Man erzählt den Kindern im zwölften, dreizehnten, vierzehnten Jahr, daß der Blitz durch Reibungserscheinungen in den Wolken kommt, und räumt zugleich ein, daß die Wolken naß sind. Selbstverständlich. Aber dann, wenn man das irdische Abbild des Blitzes, den elektrischen Funken erzeugen will, muß man die Elektrisiermaschine und alles, was dazu gehört, ganz trocken halten, daß ja nichts Wässeriges dabei ist, daß also alles beseitigt wird, was ausschließlich da ist, wo der Blitz entstehen soll, der die gleiche Erscheinung sein soll wie der elektrische Funke. Das lassen sich die Schüler gefallen und auch die Erwachsenen, wenn sie so eingelullt werden durch allerlei Hypothesen. Solche Beispiele gibt es unzählige, wo die Leute offenbaren Unsinn hinnehmen, einfach auf Autorität, weil ja unsere Zeit «alle Autorität abgestreift hat» und gar nicht mehr «autoritätsgläubig» ist. Aber wenn sie es nicht wäre, hätte in unserer Zeit niemals die gewöhnliche sozialistischmarxistische Weltanschauung entstehen können, denn die ist viel autoritätsgläubiger als der alte Katholizismus.

Rudolf Steiner – GA 192 – Geisteswissenschaftliche Behandlung sozialer und pädagogischer Fragen – Stuttgart, 28 September 1919 (Seite 379-380)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*