Aktuelles vom 20.6.2017

Es war wie bei Orwell: Oliver Stone spricht von einer Hasswoche wegen seines Putin-Films
Der Medienrummel um den weltberühmten Regisseur und seinen vierteiligen Putin-Film ist enorm. Oliver Stone musste sehr viel Kritik und Häme wegen seiner Interview-Reihe mit dem russischen Präsidenten einstecken. Umso mehr hält er seinen Film für wichtig.
Seit Wochen finden sich Putin-Zitate aus dem neuen Oliver-Stone-Film in den Medien. Nun, seit der Film im US-amerikanischen Fernsehen auf dem Kanal Showtime gelaufen ist, ist der Regisseur selbst gern gesehener Interview-Gast. Die russische Rossijskaja Gazeta und die deutsche Zeitung „Die Welt“ konnten mit dem Regisseur ein langes Gespräch führen.
hier weiter

Geheimdienstausschuss: „Es gab keine Geheimabsprache zwischen Trump und Russland“
US-Präsident Donald Trump hat keine Geheimabsprache mit Russlands Behörden getroffen, dennoch wollen amerikanische Medien diese Version nicht akzeptieren. Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus, Devin Nunes, rief Washington dazu auf, mit der Jagd nach „russischen Geistern“ aufzuhören.
„Es hat zwischen Donald Trump und den Russen keine Geheimabsprache gegeben“, zitiert die Z/eitung „Politico“ den Republikaner Nunes
hier weiter

Nach Flugzeugabschuss: Moskau stoppt Sicherheits-Zusammenarbeit mit USA in Luftraum Syriens
Das russische Militär will nun Flugzeuge und Drohnen der US-geführten Koalition als potenzielle Ziele ins Visier nehmen, wenn sie westlich des Flusses Euphrat fliegen.
hier weiter

Dazu:

Kampf um Einflusszonen in Syrien zwischen USA und Russland verschärft sich gefährlich
Nach dem Abschuss eines syrischen Flugzeugs kündigt Moskau das Syrien-Memorandum auf und betrachtet alle amerikanischen Flugzeuge als potenzielle Ziele für die Luftabwehr
Der Abschuss des syrischen Kampfflugzeugs am Sonntag durch eine amerikanische F/A-18E Super Hornet im Süden von Tabqa, in der Nähe von Raqqa („Kollektive Selbstverteidigung“), machte deutlich, dass das Pentagon bzw. US-Präsident Trump nicht davor zurückscheuen, den Konflikt mit Russland zuzuspitzen. Gut möglich, dass die Verschärfung eben mit den in den USA erhobenen Vorwürfen einer Komplizenschaft zu tun haben, die damit widerlegt werden sollen.
hier weiter

NATO simuliert russischen Angriff auf Baltikum – während US-Senat Pipeline Northstream 2 stoppen will
Von Rosemarie Frühauf und Detlef Kossakowski19. June 2017 Aktualisiert: 19. Juni 2017 22:07
Die NATO hat ein symbolträchtiges Militärmanöver in Polen abgehalten, während der US-Senat Druck gegen die russische Pipeline Northstream 2 macht. Geübt wurde für den Fall einer russischen Invasion im Baltikum.
hier weiter

+++================================================================================================
KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen
hier weiter
+++================================================================================================

ARD: „Nicht jeder Muslim ist eine tickende Zeitbombe“ – Ach was?
Was den Islam betrifft, sind die Staatssender ARD, DLF und ZDF in einer Zwickmühle. Die wahren Ursachen des Terrors dürfen sie als transatlantische Propagandakolonne nicht thematisieren, denn dann würden weite Teile der Öffentlichkeit begreifen, dass es westliche Verbrechen in der islamischen Welt von Afghanistan über den Irak, Libyen, bis nach Syrien und dem Jemen waren und sind, die die asymmetrische Reaktion von Terroristen hervorrufen, die für sich keine anderen Mittel sehen, als Gewalt mit Gewalt zu beantworten und in ihren Heimatländern sogar vom Westen Unterstützung für ihren Terror bekommen, wenn dieser sich gegen die „richtigen“ Opfer wendet.
hier weiter

Die Angst vor Industrie 4.0 oder: Was hat die Automatisierung mit einem Grundeinkommen zu tun?
Digitalisierung, Automatisierung, Robotik und Künstliche Intelligenz – das sind die Stichworte, die vielen Menschen Angst bereiten. Welche Rolle spielt der Mensch künftig in einer Welt, die von Computern noch stärker als heute dominiert wird? Wer wird überhaupt noch Arbeit haben? Und wird diese ausreichend gut bezahlt? Die Bundesregierung liefert hier kaum Antworten. Doch die Ängste der Menschen sind real, und sie sind zu Teilen berechtigt.
hier weiter

Guy Standing zu bedingungslosem Grundeinkommen: „Mehr Gerechtigkeit, mehr soziales Kapital“
hier weiter

🙂 200 Stockwerke: Erste Wolkenkratzer-Yacht in Dubai fertiggestellt
Dubai (dpo) – Es muss offenbar immer protziger werden: In Dubai ist heute die weltweit erste Wolkenkratzer-Yacht auf Jungfernfahrt gegangen. Als Vorbild für das Megaprojekt, das der bekannte Hotelbesitzer und Unternehmer Emad al-Shareif in Auftrag gab, diente das 830 Meter hohe Burj-Khalifa-Gebäude.
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*