Aktuelles vom 21.11.2017 und: Bundesamt macht richtige Gesinnung zur Beförderungsvoraussetzung

Das schmutzige Geheimnis von Rakka
Die BBC hat Details eines Geheimabkommens aufgedeckt, das Hunderte von IS-Kämpfern und ihren Familien unter den Augen der von den USA und Großbritannien angeführten Koalition und kurdisch geführter Streitkräfte aus der hart umkämpften syrischen Stadt Rakka entkommen ließ. Zu einem Konvoi gehörten einige der berüchtigtsten Mitglieder des IS und – entgegen allen Versicherungen — Dutzende von ausländischen Kämpfern. Einige von ihnen haben sich in ganz Syrien verteilt, sogar bis in die Türkei. Unser Leser Michael Müller hat den äußerst interessanten Artikel der BBC für Sie ins Deutsche übertragen.
hier weiter

Propaganda im Ausland? Wenn zwei das Gleiche tun …
Die USA betreiben Propaganda im Ausland seit bald fünf Jahrzehnten. Aber wenn Russland das nun auch tut? Das geht gar nicht. Die westliche Russophobie – mittlerweile hysterisch geworden – nimmt ihren Lauf:

RT America: Stillschweigende Zustimmung im Westen zum Angriff auf Pressefreiheit
In den USA ist RT America dazu gezwungen worden, sich als „ausländischer Agent“ zu registrieren. Allen Publikationen des Senders und seiner Korrespondenten muss künftig die Erklärung beigefügt werden, dass es sich um Inhalte handelt, die im Auftrag der russischen Regierung verbreitet werden.
Aufgrund dieser Vorgabe kann RT America seinen Twitter-Kanal aufgrund der begrenzten Zeichenzahl im Grunde nicht mehr nutzen. Aber das ist nur eine Beschränkung von vielen, denen die Journalisten von RT America nun ausgesetzt sind.
Kritische Stellungnahmen westlicher Journalisten und Medien zu diesem Präzedenzfall der Einschränkung der Pressefreiheit in den USA sucht man vergebens. Auch Organisationen, die sich die Verteidigung der Pressefreiheit auf die Fahne geschrieben haben, gehen auf Tauchstation:

Paradise Papers: Wir werden komplett verarscht!
Unter den größten US-Konzernen betrieben fast drei von vier eine Tochtergesellschaft an einem Offshore-Finanzplatz. Auch die meisten deutschen Großkonzerne nutzen legale Steuertricks. Zu den Verlierern dieses Irrsinns zählen kleine Unternehmen und der ehrliche Steuerzahler.
Entschuldigen Sie bitte vielmals die deutlichen Worte aber wir sie sind notwendig Der Aufschrei nach der Veröffentlichung der Paradise Papiers war groß, gefolgt von… nichts. Ja, genau nichts ist passiert. Die nächste Bombe ist geplatzt und es passt zur fortschreitenden Demaskierung der globalen Eliten und wir sehen keine Demonstrationen oder Konsequenzen. Heute hat man das Gefühl, dass nur Dumme noch Steuern bezahlen…
hier weiter

…und, auch mal Steuern sparen? So geht´s:

und:
DIE STORY – „Ab ins Steuerparadies! – Kleinunternehmer wollen auch sparen!“
hier weiter

————————————————————————-

Bundesamt macht richtige Gesinnung zur Beförderungsvoraussetzung
Ein Leser hat uns ein internes Stellenangebot des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung zugespielt, das zeigt, wie weit Deutschland schon auf dem Weg in die Gesinnungsdiktatur vorangeschritten ist, wird doch die richtige Gesinnung zur Voraussetzung gemacht, um auf dem Posten eines Referatsleiters beschäftigt zu werden.
hier weiter

————————————————————————-

„Querfront“ – Die strategisch ausgedachte Propagandaformel wirkt. Berlins Kultursenator Lederer verweigert den Raum für eine Preisverleihung an Ken Jebsen.
Und das atlantische Kampfblatt „taz“ applaudiert. Es wird an Geschützen aufgefahren, was die Strategen der neoliberalen Weltordnung für solche Fälle vorgesehen haben: Verschwörungstheorie. Mit Elsässer unter der Laterne gesehen. Antisemit. – Es wird jeden Tag schlimmer in diesem Land. Gestern gab‘s ja nicht nur die taz-Meldung zum Raumverbot. Es gab auch noch den schlimmen Bericht des Atlantikers Kornelius von der Süddeutschen Zeitung über Äußerungen des BND-Präsidenten zu Russland und zum West-Ost-Konflikt. Albrecht Müller
hier weiter

Dazu:

Wem gehört die Demokratie?
Die Verleihung des Kölner Karlspreises für engagierte Literatur und Publizistik im Kino Babylon wurde kurzfristig durch den Berliner Kultursenat verhindert.
Wenn Politiker Vermieter von Kulturstätten erpressen und unbequeme Veranstaltungen absagen lassen, ist es Zeit, der Fassadendemokratie die Maske vom Gesicht zu reißen.
hier weiter

Donald Trump setzt Nordkorea wieder auf Terrorliste
US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea zum staatlichen Förderer von Terrorismus erklärt. Nach fast einem Jahrzehnt steht der Staat wieder auf einer schwarzen Liste der USA… hier weiter

…und hier auf den Punkt gebracht:
Kim Jong-un setzt USA wieder auf Terrorliste
Nordkoreas Führer, Kim Jong-un hat Mordamerika (USA) zum staatlichen Förderer von Terrorismus erklärt. Nach fast einem Jahrzehnt steht der Staat wieder auf einer schwarzen Liste der nordkoreanischen Volksrepublik. Damit kehrt Nordkorea zu dem “vorentspannten” Status zurück, der seit dem Koreakrieg eher der Normalzustand war. Abgesehen davon, wird keine einzige vernunftbegabte Nation auf diesem Planeten Zweifel daran haben, dass die USA Terror in einer ungeahnten Bandbreite weltweit unterstützen.
hier weiter

🙂 Mutter nach Geburt ihres Kindes im Krankenhaus vertauscht
Lübeck (Archiv) – Der Alptraum einer jeden Familie ist für die Andresens aus Lübeck traurige Realität geworden: Denn Mutter Sandra (32) ist eigentlich gar nicht die Mutter des kleinen Jonas (5) und auch nicht die Gattin von Mark (32). Sie heißt in Wirklichkeit Tina van der Saar und wurde vor fünf Jahren bei der Geburt ihres Kindes im Krankenhaus vertauscht – ein schreckliches Versehen, zu dem es leider immer wieder kommt.
hier weiter

+++

Was geschieht wenn ein Unrecht begangen worden ist?

Was geschieht wenn ein Unrecht begangen worden ist? Da wird durch uns selber in der geistigen Welt etwas geschaffen. Es ist nur materialistisches Vorurteil, daß ein Unrecht vorübergehen kann, ohne daß dabei in der geistigen Welt etwas geschaffen wird. Das Unrecht erzeugt ganz bestimmte Vorgänge in der geistigen Welt, Wirkungen, die von uns ausstrahlen, unsichtbar für die äußere Sinnenbeobachtung, aber vorhanden für geistiges Schauen.

Und solche geistigen Vorgänge, die von jemandem ausstrahlen, der ein Unrecht getan hat, bedeuten Nahrung für gewisse Wesenheiten, die in der geistigen Welt tatsächlich vorhanden sind. Solche Wesenheiten können an den Menschen nicht immer heran. Wenn er keine solche Ausstrahlungen hat, wie sie von einem unrechten Tun kommen, dann können sie nicht an ihn heran.

Es geht mit ihnen gerade so wie mit einer Stube: Wenn die Stube ganz rein ist, können keine Fliegen darinnen sein. Es sind auch keine drinnen. Aber wenn die Stube alles mögliche Schmutzige hat, Speisereste und so weiter, da sind die Fliegen gleich da. In dem Augenblick, wo der Mensch ausstrahlt durch seine schlechten Taten gewisse geistige Ausstrahlungen, da sind um ihn herum Wesenheiten, die sich davon nähren.

Rudolf Steiner – GA 116 – Der Christus-Impuls und die Entwickelung des Ich-Bewußtseins – Berlin, 2 Mai 1910 (Seite 127)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*