Völkermord – und: Werden Flüchtlinge als Migrationswaffe missbraucht?

NWO: Die Migrantenkrise als Mittel für ein Mehr an Globalisierung und Zentralisierung
Auch wenn es viele nach wie vor nicht gerne hören möchten, muss uns allen bewusst sein, dass die aktuelle Migrationskrise von Anfang an gewollt und seit vielen Jahren (vgl. hierzu den UN-Bericht zur Migration aus dem Jahr 2001) geplant war. Die gezielte Zerstörung der Lebensgrundlage von Millionen (z.B. die Überschwemmung der Agrarmärkte in Afrika mit billigsten Gütern aus dem Westen, so dass die einheimische Landwirtschaft zerstört wurde) und die im Mittleren/Nahen Osten bzw. Nordafrika durch den Westen initiierten Kriege, sowie die Aufforderung, dass Europa Millionen von westlichen Opfern aufnehmen soll, bilden die Grundlage des heutigen Chaos, das die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) befeuern, um ihr Ziel des Mehr an Globalismus und des Mehr an Zentralisierung zu erreichen.
hier weiter

Heimlich, still und leise: Zehntausende „Flüchtlinge“ auf dem Weg nach Deutschland
Die Balkanroute ist alles andere als dicht. Es wird nur nicht mehr berichtet und die offiziellen Angaben niedriger Zahlen beruhigen die Bevölkerung. Was man nicht weiß, macht keinen heiß, und nächstes Jahr ist Wahljahr. Man zieht die Sache jetzt im Stillen durch. Hier und anderswo sind neuerdings keine Reporter zu sehen, es gibt keine Medienberichte. Erstaunlich, daß auf einmal niemand mehr darüber berichtet. Haben zufällig alle Nachrichtenagenturen, alle Fernseh- und Zeitungsredaktionen und alle Journalisten gleichzeitig keine Lust mehr?
hier weiter

+++

Wie produziert man Flüchtlinge? Die globale Politik und deren Agitatoren – Soziopathen/Psychopathen am Steuerruder
hier weiter

+++

»Asylanten sind eine Waffe« – Berliner US-Botschafter springt KOPP Verlag bei
Vor wenigen Monaten hat die SPD in einem offenen Brief dagegen protestiert, dass ein Autor des KOPP Verlages den nicht enden wollenden Asyl-Tsunami aus Nahost und Nordafrika als modernes Mittel der militärischen Kriegführung darstellte. Der Verleger Jochen Kopp wurde aufgefordert, sich von dem Bericht zu distanzieren. Jetzt hat allerdings auch der frühere Berliner US-Botschafter Dan Coats den Flüchtlingsstrom als militärische Waffe bezeichnet.
hier weiter

Nicht Flüchtlingskrise: Arglistige Umsiedlung – Rico Albrecht im NuoViso Talk
Mehrsprachige Werbevideos für Asyl in Deutschland, Einladungen u.a. mit Selfie von Angela Merkel, Aussagen wie „Wir haben Platz in Deutschland“ von Joachim Gauck und Sozialleistungen für alle wirken als anziehende Kraft auf der einen Seite. Auf der anderen Seite erzeugen Kriege, Waffenexporte und die Unterstützung von Terror durch Verbündete die abstoßende Wirkung. Beides zusammen setzte schließlich eine Massenbewegung in Richtung Deutschland in Gang, dessen Osten z.B. für Anetta Kahane „zu weiß“ ist. Während uns diese Umsiedlung als „humanitäre Hilfe“ verkauft wird, wird den Bedürftigsten vor Ort nicht hinreichend geholfen, und viele von ihnen kommen auf dem gefährlichen Weg ums Leben. Und all das soll Fachkräftemangel und demographischen Wandel beheben? Mit interessanten Fakten und nüchterner Logik wiederlegt Rico Albrecht diese Vorwände im NuoViso Talk:

Flüchtlinge: … an die Wurzel gehen
Inzwischen mag man es kaum noch aussprechen: Den Ursachen, warum Menschen zu Zehntausenden und in zunehmender Zahl ihre Heimat verlassen ist nicht mit Aufforderungen an die Türkei, die Grenzen zu schließen, ist nicht mit schnellerer „Abfertigung“ an den Grenzübergängen, selbst nicht mit Reduzierung der deutschen „Willkommenskultur“ durch Leistungskürzungen für die Flüchtlinge u.ä. beizukommen, sondern …ja, wo hört man, wo liest man etwas über dieses „Sondern“ ?
hier weiter

Systemkritiker: Bald auf einer Stufe mit IS-Terroristen?
Jeden Tag strömen Tausende Migranten nach Europa. Jeden Tag werden unter diesen Tausenden auch Kämpfer des Islamischen Staats, Al-Nusra oder anderer terroristischer Gruppierungen sein. Ein Tatbestand, den selbst unsere Hochleistungspresse nicht mehr „wegwischen“ kann.
Doch diese Tatsache berührt unsere gesetzesbrechende Regierung nicht. Daher stellt sich einem die Frage, ob politisches Kalkül dahinterliegt, wenn selbst geschaffene Terroristen nach Europa einreisen dürfen ohne dass eine Kontrolle stattfindet.
hier weiter

Orbáns Schuldzuweisung: Soros verantwortlich für die Flüchtlingskrise
Der wegen seiner Flüchtlingspolitik weithin verschriene ungarische Premier Victor Orbán hat sich vor Kurzem unmissverständlich zu George Soros und seiner Rolle bei den aktuellen Ereignissen geäußert. Demnach ist der Multimilliardär mitverantwortlich für die riesige Migrationswelle. Orbáns Behauptungen stoßen weiter auf Empörung und heftige Ablehnung. Doch Soros selbst hat sich zu dem Vorwurf geäußert.
hier weiter

„Es ist aberwitzig, dass ausgerechnet in den Ländern, die von der Ausbeutung und Destabilisierung anderer Länder mittels Krieg und Global-Player profitieren, den Flüchtlingen, die eben davor fliehen, teilweise wirtschaftliche Interessen vorgeworfen werden.“
…nochmals das schöne Bild: Wasserhahn der Badewanne ist voll aufgedreht, und man beschäftigt sich damit, die Wanne höher und höher zu bauen, anstatt den Wasserhahn abzudrehen, damit das Wasser nicht überläuft… so lange wir Mitverursacher dieser Flüchtlingstragödie sind (und nicht die perverse globale us-freundliche Außenpolitik ändern – sprich Wasserhahn zudrehen) haben wir verdammt noch mal die moralische Pflicht, uns um die Flüchtlinge zu kümmern… admin

Flüchtlingskrise: Wie USA und NATO-Verbündete durch Invasionen, Regime Changes und Wirtschaftskriege Kontrolle durch Chaos betreiben
hier weiter

Inszenierte Flüchtlingswellen:

Aktuelles:

…nicht nur Köln: Menschen ohne Zukunft
hier weiter

Tausende auf der Balkanroute – Flüchtlinge trotzen dem Frost
Trotz Schnee ziehen weiter Tausende Flüchtlinge über die Balkanroute gen Deutschland. Die Ägäis-Überfahrt wird immer gefährlicher. Ein zweijähriger Junge ertrank.
hier weiter

Der Feind ist der, der die Völker bombardiert…
Dieses Video zeigt eine kurze Rede des italienischen Philosophen Diego Fursaro. Sie benennt kurz und bündig einige zentrale Punkte zur Flüchtlingskrise.
Wer anzweifelt, dass es (unter anderem) auch um billigste, weil rechtlose, Arbeitskräfte geht, muss sich nur einen Beitrag der letzten Sendung von “Monitor” ansehen, in dem ein nigerianischer Flüchtling seine große Dankbarkeit äußerst, für Mindestlohn in einer Firma in Ottobrunn arbeiten zu dürfen.
hier weiter

Bundesregierung will Afghanen zurück in den Krieg schicken
Die Bundesregierung will Menschen, die aus dem Afghanistan-Krieg nach Deutschland geflohen sind, zurück in den Afghanistan-Krieg schicken (an dem die Bundeswehr beteiligt ist). Diese Absurdität begründet die Regierung so: Es ist ja nicht überall Krieg im Land! Und da wo es gerade nicht lebensgefährlich ist, können die Menschen ja hin. Für die Bundesregierung ist das Zurückschicken in einen Krieg eine „Alternative zur Flucht, Alternative zur Migration“.
hier weiter

+++

Allianz der Heuchler
Schlepper sind böse, aber Landgrabbing ist öffentlich akzeptiert. Wenn es um Flüchtlinge geht, schlägt der moralische Kompass wirr aus.
Nach Schätzungen des Instituts wird diese von der Bundesregierung unterstützte Politik in den kommenden Jahren mehr als 100 Millionen Kleinbauern in Afrika vertreiben! Würden wir nicht die Flucht, sondern die Fluchtursache bekämpfen, könnten wir die falsche Entwicklungspolitik leicht ändern.
hier weiter

…der Wahnsinn der Ressourcenkriege:
Flüchtlinge und Ressourcenkriege – Flüchtlinge…alles so Unvorhersehbar?

Fluchtgrund kannibalische Weltordnung
Wir, also die westliche Wertegemeinschaft, sind natürlich wieder die Guten in einer chaotischen Welt. Kein Wunder, dass die Hungerleider der ganzen Erde in unseren verdienten Wohlstand strömen. Gern sind wir bereit, einigen wirklich Bedürftigen zu helfen, aber wir können doch nicht das Sozialamt der ganzen Welt sein! Soweit die Legenden, die uns Politiker und Mainstream-Medien unermüdlich erzählen. In ihrer Geschichte kommen keine imperialen Kriege und keine neokoloniale Ausbeutung vor und schon gar nicht die »kannibalische Weltordnung« (Jean Ziegler) oder gar der »Western Terrorism« (Noam Chomsky). Sicher wird in hundert Jahren ein neuer Christopher Clark über die »Schlafwandler« (s. Ossietzky 22/2013) fabulieren, nämlich die westlichen Eliten von 2015, die in ein unabwendbares Unglück hineingestolpert seien…
2014 befanden sich laut UNO-Flüchtlingshilfe (UNHCR) knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht, darunter im Irak vier Millionen, in Afghanistan 3,7, in Syrien fast die Hälfte der Bevölkerung, nämlich elf Millionen Menschen…
Europa ist dabei, die Hunderttausende aus den Kriegs- und Hungerregionen der Welt abzuwehren, abzuschrecken, mit allen Mitteln fernzuhalten. Die Genfer Flüchtlingskonvention ist nur noch Papier…
Die Bundeswehr bekämpft vor der Küste Nordafrikas mit Kriegsschiffen die Schlauchboote, mit denen die Hoffnungslosen nach Europa zu fliehen versuchen. Bei dem Versuch sind schon Zehntausende im Mittelmeer ertrunken, allein im ersten Halbjahr 2015 waren es über 2100 Menschen.
Mauern und Zäune, Kriegsgerät und menschenunwürdige Auffanglager werden Menschen, die sonst nicht überleben können, nicht davon abhalten, sich unter Lebensgefahr auf den Weg nach Europa zu machen…
hier weiter

KenFm – Ramstein und die Flüchtlinge:

„Man kann auch die Gehirnleistung durch ganz andere Sachen anregen, nämlich durch Fakten.“ – Christoph Sieber und Tobias Mann über Fluchtursachen:
hier weiter

Wahre (laute) Worte… Owe Schattauer alias C-Rebell-um – DIE STIMME DES ZORNS

Die Bilder der stumm durch Regen, Wind und alle anderen erdenklichen Widrigkeiten ziehenden Flüchtlingsströme vermitteln eine Botschaft. Ihnen geht es nicht um Quoten oder Sprachkurse. Sie laufen um ihr nacktes Leben. Die Bilder sind eine monumentale Anklage gegen den Krieg. Ihre Botschaft ist im Grunde unmissverständlich: Wenn der Krieg zu uns kommt, kommen wir zu Euch! Im Zeitalter der Globalisierung ist es möglich, sich global auf den Weg zu machen. hier weiter

Willy Wimmer:
Die Grenzen der Freiheit.

Die Festung Europas geht in die nächste Runde. Der gute alte Schlagbaum, die Grenzkontrolle, der Beamte, der nach den Papieren verlangt sind zurück. Und das mitten in Europa.
Es sind NATO-Kriege, die vor allem über die US-Airbase Ramstein ausgeführt werden…
s. dazu:
KenFM am Telefon: Willy Wimmer über die Wiedereinführung Deutscher Grenzkontrollen:

und:

Willy Wimmer und Wladimir Putin äußern sich zur aktuellen Flüchtlingskrise in Europa und benennen die Ursachen dieser Krise und die möglichen Lösungswege daraus:

…Amerikas Geschenk an Europa:
Als Flüchtlinge getarnt: Islamischer Staat hat bereits mehr als 4.000 militärisch ausgebildete IS-Terroristen nach Westeuropa geschleust
5.000 Langfeuerwaffen und eine halbe Million Schuss an Board: Griechische Küstenwache stoppt IS-Frachter! +++ Syrischer Kinderschlächter ist jetzt Flüchtling: »Ahmad Abd Alkarim Alhije« in Nürnberg erkannt!
hier weiter

Das ist der Masterplan zur Integration der Flüchtlinge
hier weiter
——————————————————————————

Kein zweifel. Es geht um Umvolkung. Die Elite schafft sich ein anderes Volk. Eine Volk ohne Kultur, ohne Bewusstsein und ohne Selbsterhaltung. Es soll arbeiten, konsumieren und dienen – europaweit – sprich: Letztendlich geht es auch hier um die Umverteilung des Geldes von unten nach oben… England und Frankreich sind schon überfremdet. In London oder Paris sind Einheimische eher seltenheit. In Berlin ist es auch bald soweit. Es entsteht eine seelenlose Masse ohne irgendwelche Bindungen, ausser eine Bindung zum Geld…
Die Flüchtlinge sind die Bauernopfer in einem makaberen Spiel. Werden Menschen zu Flüchtlingen umfunktioniert, bedeutet dies ein verständiges und humanes Umgehen mit diesen Opfern einer unmenschlichen globalen Politik. Und wünschenswert wäre mal eine Presse, die die Ursachen dieser neuen Völkerwanderung beschreibt…
Das perverse Geschäft der globalen Einmischung hat eben zwei Seiten: Waffen/Truppen liefern – Rohstoffe plündern und eben: Flüchtlinge entsorgen… admin

Dirk Müller:

Der Völkermord…
„Wir alle befinden uns in einem großen zeitgeschichtlichen „Spiel“, das wir nur verlieren können, wenn wir dessen Regeln, nach denen die Hintermänner dieses „Spiel“ spielen, nicht kennen.
Rudolf Steiner
hier weiter

Spezieller „Reiseführer“: George Soros‘ Open-Society verteilt Handbücher an Migranten
Ist die US-Regierung doch aktiv den nicht enden wollenden Flüchtlingsstrom nach Europa involviert? Englische Reporter haben auf der griechischen Insel Lesbos ein „Migranten-Handbuch“ mit dem Titel „Wie komme ich am besten nach Europa?“ gefunden. Das Buch wird von freiwilligen Helfern in der Türkei an Fluchtwillige verteilt, bevor sie auf Schmugglerboote mit Ziel Europa gehen. Herausgeber ist ein gewisser George Soros.
hier weiter

Gregor Gysi: 4 Dinge, die JETZT zu tun sind:

Eine überzeugende Analyse der Flüchtlingsproblematik:
„Es zeugt von wenig Nachdenklichkeit, all die Menschen, die in Erstaufnahmeeinrichtungen, in Kasernen, in Turnhallen und desolaten Wohnhäusern untergebracht sind, als Wirtschaftsflüchtlinge und Asylbetrüger zu beschimpfen. Ihr Ziel ist im Regelfall nicht die viel beschworene „soziale Hängematte“, sondern das nackte Überleben. Ich habe in meiner langen Tätigkeit als Asylrichter die Schicksale vieler Asylbewerber kennengelernt…
Wer also Massenflucht eingrenzen will, muss in einem ersten Schritt militärische Abenteuer unterbinden und Militärbündnisse wie die Nato auf reine Verteidigungsaufgaben zurückführen…“
hier weiter

„60 Millionen Menschen sind auf der Flucht“
Jasinnas neues Doku-Meisterwerk: „60 Millionen Menschen sind auf der Flucht“

Sie legt alle relevanten Zahlen auf den Tisch, zeigt integrierte Ausländer früherer Generationen, die mit der Überfremdung nicht mehr klar kommen.
Sie zeigt auf, wie deutsche Polizisten machtlos in Berlin Intensivtätern gegenüberstehen, die keinen Respekt vor dem Deutschen Rechtsstaat haben, da er ihnen schon 1001 Chancen eingeräumt hat. Teilweise emotional sehr heftig.
Stets zeigt sie aber auch die andere Seite auf. Versucht zu verstehen. Warum sind 60 Millionen Leute auf der Flucht.
Den Kausalzusammenhang zu den NATO– und/oder US-Kriegen belegt sie völlig unzweifelhaft…
hier weiter
Das Video:

…mehr von Jasinna: hier weiter

Flüchtlingskrise“Eigentlich müssten die Europäer die USA in die Pflicht nehmen“
Für den Nahostexperten Michael Lüders steht fest: Vor allem die USA sind verantwortlich für die Krisen in der Region. Die Flüchtlingsbewegung sei die Quittung für die dortige Interventionspolitik. Washington habe keinen klaren Plan – und dem folgten Berlin und Brüssel. Vor allem mit Blick auf Ägypten könne das weitere Folgen haben.
Christine Heuer: 10.000 syrische Flüchtlinge möchten die USA aufnehmen, 10.000 von vier Millionen Syrern, die auf der Flucht sind, also ein Viertel Prozent. Und deshalb beginnt es in Europa ein bisschen zu rumoren. Die ersten weisen auf die Verantwortung der Amerikaner für die immense Flüchtlingszahl aus dem Nahen Osten hin. Denn es waren die USA, die die Kriege in Afghanistan, in Libyen oder Syrien geführt oder maßgeblich mitbestimmt haben…
hier weiter

Flüchtlinge: Stoppt endlich den Wahnsinn der globalen Wirtschafts-Kriege!
Die Flüchtlings-Welle ist nicht mit moralischen Appellen an die Rechtsextremen zu stoppen. Europa muss endlich außenpolitisch erwachen und die verbündeten USA zwingen, ihre willkürlich angezettelten globalen Wirtschafts-Kriege zu beenden. Sonst fällt die Welt in ein finsteres Mittelalter zurück. Krieg ist kein Schicksal. Er wird von Menschen gemacht. Er muss von Menschen verhindert werden.
hier weiter

Wie die EU Fluchtursachen schafft, statt sie zu bekämpfen:

Schädlicher Freihandel: Wie EU-Staaten die Dritte Welt ausbeuten
Das vor der Umsetzung stehende sogenannte Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit Kamerun wird das afrikanische Land weiter in die Armut treiben.
hier weiter

Werden Flüchtlinge als Migrationswaffe missbraucht?

Welcome to sweden:

Jürgen Todenhöfer: “Haut ab Kriegspolitiker!” – Ein Brief im Zorn
hier weiter

Zeitaktuelle Hintergrundinfo – absolut sehenswert!:
Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad über Ereignisse Oktober 2015 und die dahinter liegenden Energien – u.a. Halloween – Flüchtlinge – Gewolltes Multikulti und der Identitätsverlust – Logenaktivitäten – Destabilisierung:

Achtung: 2-Stunden-Vid!

Begriffsklärung: Wir helfen Flüchtlinge… Vernetzung – Was kann jeder Einzelne tun? Vortrag von Rico Albrecht

…interessante Gedanken von Eva Herman:
„Was dieses beängstigende Zahlenwerk angeht, so kann man sich die damit verbundene drastisch veränderte Zukunft für Europa unschwer ausrechnen. Und es sei dringend noch einmal wiederholt: Diese stark gestiegenen Flüchtlingsströme resultieren hauptsächlich aus den westlich gesteuerten, zumeist unter NATO, – Blauhelm, – UNAMA- oder welchem US-administrierten Schild auch immer durchgeführten Angriffskriegen im Irak, in Syrien, Libyen, Jugoslawien usw., die nicht selten unter falscher Flagge gestartet wurden.
Wir hier in Europa haben diese Länder mit plattgemacht, wir, die zu all diesen wohlklingenden „Verteidigungs-oder Friedensbündnissen“ gehören, die wir sie mitfinanzieren- und die wir schweigen, wenn wütend-rauchende Kalaschnikows und Uranbomben fremdländische Mütter, ihre Babys, ihre Familien, in Syrien, Irak oder Libyen auslöschen…
Auch der russische Präsident Putin warnte vor nicht allzu langer Zeit vor dieser Art Kriegsführung der US-Administration, die er ebenso für die Umstürze in der Ukraine, in Libyen, Irak, Afghanistan und Syrien, verantwortlich macht. Eine logische Frage in diesem Zusammenhang müsste lauten: Welches Interesse sollten diese Leute eigentlich haben, um nun auch Europa in Brand zu setzen? Warum wird die ganze Welt destabilisiert?“
hier weiter

Das Geheimnis hinter der Massenzuwanderung
Die Hinweise mehren sich. Die nicht enden wollenden Flüchtlingsströmen nach Europa werden gesteuert und finanziert von den USA – zum Schaden Europas
hier weiter

Zusammenhang zwischen Rüstungskonzernen, Militär und Flüchtlingsindustrie
hier weiter

…die dümmliche Meinung: „Flucht geht von den Schleusern aus“:
Flüchtlinge „Flucht geht nicht von Schleppern oder Schleusern aus“
Für den Journalisten Stefan Buchen ist die oft gehörte Formulierung von „menschenverachtenden Schleppern“ zu undifferenziert. In dieser Argumentation erschienen Flüchtlinge als willfährige Schafe, die von ihren Schlächtern zu irgendetwas gezwungen würden. „Das geht komplett an der Realität vorbei.“
hier weiter

Wo kommt das Geld für die Schlepper her?
Genau genommen müsste hier die NATO auf den Plan treten – nicht, um die Flüchtlinge zu bekämpfen, sondern um die Ursachen dieser Invasion aufzuklären und sie gegebenenfalls abzustellen. Stattdessen hat die NATO die Ursachen selbst geschaffen. Denn niemand anderer als »NATO-Partner« wie die USA haben die einst sicheren Lebens-und Rückzugsräume der Menschen in Nordafrika zerstört.
»Es sind dieselben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.« Also die Vereinigten Staaten von Amerika. Deren mutmaßliche Hilfe beim Transport der Flüchtlinge nach Europa ist logisch, denn die Menschen durch Bombenterror aus ihrer Heimat zu vertreiben, reicht schließlich nicht. Sie würden sich wie aufgewirbelter Staub in der unmittelbaren Nachbarschaft wieder absetzen…
hier weiter

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/11701141_1167962483230531_5334408845318289263_n.jpg?oh=73eb20702968a1b576095534cc11260b&oe=566D5616

—————————————————————————————
VIDEO- Flüchtlinge – „Der Marsch“ beschrieb 1990 ein Szenario, wie wir es 2015 erleben.
Flüchtlinge – Die Angst vor dem Ansturm

In dem von David Wheatley produzierten Film ist es die Entwicklungskommissarin Claire Fitzgerald, die im Namen der EU den Flüchtlingen im Gegenzug für die Rückkehr in ihre Heimatländer millionenschwere Unterstützung verspricht. Doch El-Mahdi und seine Schicksalsgenossen gehen nicht auf das Angebot ein, und in Europa macht sich die Angst vor dem bevorstehenden Ansturm breit.

…weiterer Text zum Video: hier weiter
—————————————————————————————

+++

Syren-Special / Informationskampagne gegen Baschar al-Assad
hier weiter

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System
hier weiter

Brief eines superreichen Plutokraten/Psychopathen an den Pöbel
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*