Die „menschengemachte Klimakatastrophe“ – ein Fake, mit dem sich viel Geld verdienen läßt. Aktuelle Hintergründe.

…die Tatsache, dass die „menschengemachten“ Klimadaten ein Fake sind – man spricht auch von „Klimagate“ – und die damit verbundenen Aktionen (wie z.b. der Co2-Emissions-Handel) zeigen auch hier, dass es letztendlich darum geht, das Geld von unten nach oben zu pushen.
Das bedeutet keineswegs, weiter mit den Resourcen verschwenderisch umzugehen – im Gegenteil!
Interessante Hintergründe zum Thema Klimakatastrophe vertritt auch Andreas Popp, der zum maßvollem Umgang mit den Resourcen aufruft. Vom brutalen Abholzen des Regenwaldes bis hin zum Thema Fleischkonsum, admin.

Fake-Daten btr. Klimaproblematik.
Grundsätzlich sollte man wissen, dass mit der CO-Problematik viel Geld gemacht wird – gerade hier sollte man die sog. „ofiziellen“ Daten kritisch betrachten. Hier soll keine Polemik gegen die Notwendigkeit des bewussten Umganges mit den Ressourcen gemacht werden – es geht hier nur darum, wie auch hier uns die Informationen zusammengeschustert werden, admin
Rundbrief des Heartland Institutes vom 18.11.2017
Einführung des Übersetzers: Wie auch die GWPF (und das EIKE auf Deutsch!) veröffentlicht das Heartland Institute regelmäßig Rundbriefe (newsletters) mit Kurzinformationen zu interessanten Vorgängen. Einige dieser Kurzmeldungen folgen jetzt hier.
hier weiter

Klima-Wandel?
…hochaktuelle Fragestellung von Wilfried Michalski:
Haben wir, auch vor dem Hintergrund der aktuellen Wetter-Ereignissen, nicht Anlass nach den Komplexitäten und Komplementaritäten von Mensch und Erde – Erde und Mensch – ganz anders zu fragen, als unsere gemeinhin zutiefst materialistisch durchtränkte Welt-Anschauung zulässt?!?
Kurzum: Gibt es nur ‚wetterfühlige Menschen’…..oder gibt es gewissermaßen auch ‚menschenfühliges‘ Wetter?
Wie sind die Vernetzungen des menschlich Mentalen zum Elementaren der Erde?…??
OHNE eine Hinzunahme solcher Frage-Stellungen, werden wir das, was mit der ‚Klima-Katastrophe‘ auf den Plan tritt, nicht bewältigen können!

Aktuelles:

Gedanken zur Debatte um Klima­wandel in der Öffent­lichkeit
EINFÜHRUNG:
Seit über 30 Jahren habe ich Vorträge zur Wissenschaft vom Klimawandel gehalten. Wenn ich jedoch vor einer Laien-Zuhörerschaft spreche und versuche, dieser Begriffe wie Klima-Sensitivität, die Relation zwischen globaler Mitteltemperatur und Extremwetter sowie den Umstand zu erklären, dass sich die Erwärmung während der letzten 18 Jahre deutlich abgeschwächt hat, ist es offensichtlich, dass das Publikum mit offenen Mündern lauscht…
hier weiter

Ex-Unterstaatssekretär: „Obama-Administration hat die ‚Klimawandeldaten‘ manipuliert“
Steven Koonin, ehemaliger Unterstaatssekretär in der US-Energiebehörde unter Barack Obama, hat jetzt öffentlich zugegeben, dass die „Obama-Administration die ‚Klimawandeldaten‘ manipuliert hat, um die Öffentlichkeit dazu zu bringen, dass diese die diesbezügliche Politik der Demokraten akzeptiert“.
Gegenüber dem Wall Street Journal sagte er in einem Interview:
Was man bei den Pressemitteilungen über Klimadaten, Klimaanalyse herauskam, war, würde ich sagen, irreführend, manchmal einfach nur falsch…
hier weiter

Geht es um Umweltschutz oder Macht und Geld?
Im Jahr 2006 stellte der ehemalige amerikanische Vizepräsident Al Gore den Film „Eine unbequeme Wahrheit“ vor.

Der Film gibt schwerpunktmäßig apokalyptische Prognosen für die Menschheit durch eine Erderwärmung wieder. So wurde z.B. behauptet, dass innerhalb
eines Jahrzehnts der Kilimandscharo schneefrei, die Arktis in naher Zukunft eisfrei sei und die Eisbären ertrinken würden.
Doch die düsteren Prognosen dieses Films sind bis heute gar nicht eingetroffen. So war im Jahr 2014 das arktische Eis nachweislich dicker und bedeckte
eine größere Fläche als zum Zeitpunkt der Voraussage Al Gores.
Bezeichnenderweise nahm Al Gore eine Schlüsselrolle bei der Verabschiedung von Gesetzen ein, welche Emissionen vorgeblich zur Förderung des Klimaschutzes regelten. Aber ging es wirklich um Klimaschutz oder vielmehr um finanzielle Interessen? Erstaunlicherweise stieg das Privatvermögen Al Gores von 700.000 US-Dollar im Jahr 2000 mit Hilfe einer CO -Handelsgesellschaft auf geschätzte 172,5 Millionen im Jahr 2015. Dies führte dazu, dass inzwischen 30.000 Wissenschaftler Al Gore des Betruges anklagen wollen, um so den ganzen, unter dem Deckmantel des Umweltschutzes stattfindenden Betrug aufzudecken und zu bestrafen.

Hintergründe:

Ein Nobelpreisträger entlarvt den Klimaschwindel ▶ Ivar Giaever (Physiker)

Klima-Alarmismus: Wie die Medien uns täuschen:

————————————————————–

Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung:

————————————————————–

Weltklimarat (IPCC) zensiert kritische Wissenschaftler

Wahrheit unerwünscht! Französischer Wetteransager „beurlaubt“, weil er über den Klimaschwindel spricht
Vor Kurzem wurde Philippe Verdier, einer der bekanntesten Wetteransager in Frankreichs staatlichem Fernsehen „beurlaubt“. Warum? Er hat es gewagt, sich gegen die Klimapropaganda der Mainstream „Wissenschaft“ auszusprechen. Er veröffentlichte das Buch Climat Investigation, in dem er klarstellte, dass der menschengemachte Klimawandel in der propagierten Form nicht besteht, dass Klimaforscher die Welt im Auftrag der Politik „als Geisel nehmen“ und irreführende Daten veröffentlichen…
hier weiter

Hintergründe:

Neues von der Klimapropagandafront. Die Antarktis könnte, möglicherweise, u.U., vielleicht völlig schmelzen. Aber erst in 10.000 Jahren!
Mit rd. 13,2 Mio km^2 ist dieser Kontinent deutlich größer als Europa und hat eine Mitteltemperatur von kalten – 35 °C. Doch Frau Winkelman konnte schon nach wenigen Wochen Aufenthalt ihre Vermutung bestätigen, dass die Antarktis möglicherweise, aber nur unter gewissen Umständen, eventuell aber auch nur vielleicht, schmelzen würde.
Doch erst in -möglicherweise, aber das sehr wahrscheinlich- in rd 10.000 Jahren. hier weiter

Die Geburt der Klimalüge – wie man Geld mit Panikmache verdient…
mit Hartmut Bachmann:

Wie die Oekomafia uns abzockt:

…eine weitere interessante Perspektive von Andreas Popp:

„Nachts ist es kälter als draußen!“
Glauben Sie auch noch an einen durch CO2
verursachten Klimawandel?

hier weiter

Der große Erderwärmungs-Schwindel (Die Co2-Lüge – Doku in voller Länge:

…wohl nur die Spitze des Eisberges:
Zertifikate für CO2-Ausstoß gefälscht – Emissionshandel pervers
Skandal beim globalen Handel mit Emissionen: Russland und Ukraine verkauften jahrelang falsche Zertifikate. Die UNO fordert internationale Kontrollen.
Durch die gefälschten Zertifikate soll sich der CO2-Ausstoß signifikant erhöht haben…
hier weiter

Seit 17 Jahren fallende Trendlinie: Der “Klimawandel” in Deutschland heißt Abkühlung
Am Ende des Jahres 2013 hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach die Jahrestemperatur veröffentlicht. Sie betrug diesmal – trotz des milden Dezembers – nur 8,7° C:
hier weiter

——————————————————————-
Klimaschoner fahren SUV-Monster
Wer die Umwelt schonen und den Klima­wan­del bekämp­fen möchte, soll zum Elektro­auto greifen. So wird es uns sugge­riert und die Politik fördert die Elektromobilität kräftig. Ist das wirklich sinnvoll?
hier weiter

s. dazu auch:
Elektro­smog fährt mit – Blick hinter den Komfort im Auto und: Würden Sie sich in das Elektro­feld einer Batte­rie setzen?
hier weiter
——————————————————————-

weitere Hintergründe:
hier weiter

…mehr dazu unter Chemtrail-Special hier weiter

‚Installierte Wirklichkeiten‘ und die Frage: Gibt es Verschwörungen?
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*