Effizient. Produktiv. Brutal. “Tierfabriken” von Ines Meier

Ihre Bilder wurden im Januar 2016 in der Heinrich-Böll-Stiftung auf riesigen Leinwänden ausgestellt. Welche Besucher-Reaktionen haben Sie daraufhin erhalten?
Effizient. Produktiv. Brutal.
“Tierfabriken” von Ines Meier
Wer die Ausgabe SEIN UND FLEISCH der agora42 aufschlägt, dem fallen auf den ersten Seiten Luftaufnahmen landwirtschaftlicher Mast- und Schlachtanlagen ins Auge. Eine ungewöhnliche Perspektive auf Ställe, deren Innenansicht man sonst nur von Schockaufnahmen des Tierschutzes kennt. Wir sprachen mit der Künstlerin Ines Meier über ihre Bildserie “Tierfabriken” und die industrielle Massentierhaltung.
hier weiter

+++

„Fleisch essen? Ich bin doch nicht blöd!“ Fleisch und Fisch – ein Pharmacocktail…
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*