Eckhart Tolle: Die Kraft der Gegenwart – Jana Haas: Zeitgemäße Spiritualität

Videovortrag mit Eckhart Tolle „Kraft der Gegenwart“:

Jana Haas: Zeitgemäße Spiritualität durch Arbeit an sich selber… Engelbotschaften, Lebensbejahung, Sterbeprozess und Wiedergeburt
Jana Haas wurde in der Sowjetunion geboren. Ihre Vorfahren mütterlicherseits sind Wolgadeutsche. Die Grundschule besuchte sie in Pawlodar, 1992 zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland in die Nähe von Bonn. Nach dem Realschulabschluss besuchte sie die Höhere Handelsschule und absolvierte danach eine Ausbildung als Immobilienkauffrau. Im letzten Ausbildungsjahr ließ sie sich gleichzeitig von einem russischen Heiler in traditionellen russischen Heilmethoden unterweisen. Anschließend arbeitete sie in einer Naturheilpraxis in Überlingen.[4]Sie lebt heute in Herdwangen-Schönach in der Nähe des Bodensees.
Sie ist nach eigenen Angaben seit ihrer Kindheit hellsichtig. Im Alter von sechs Jahren hatte sie an einem See des Irtysch ein erstes bewusstes Nahtoderlebnis, welches ihr Bilder und Erfahrungen einer jenseitigen Welt vermittelte.Sie erklärt, es sei ihr Bestreben, die Menschen über die geistigen Zusammenhänge aufzuklären und ihnen einen unverklärten und undogmatischen Zugang zu ihrer eigenen Spiritualität zu ermöglichen, welche mit einem gesunden Menschenverstand nachvollziehbar sei und den Menschen mit Vertrauen erfülle: (wiki)

Video: Das Leben im Jenseits
Der Vortrag wurde in der Schweiz aufgezeichnet und besteht aus mehreren Teilen:

Jana Haas – Video – Portrait einer Hellsichtigen: hier weiter

Video „Jenseitige Welten“, der Film zum gleichnamigen Buch: hier weiter

…aktueller Talk – u.a. mit Jana:

Jana Haas & Vadim Tschenze – Wiedergeburt, Karma und Seelenplan (Webtalk)
Am 27. Juli gab es ein echtes Webinar-Highlight: Erstmals mit zwei Personen, beide Experten für russisches Heilwissen. Jana Haas und Vadim Tschenze im sprachen mit Thomas Schmelzer über ein zentrales Thema der Esoterik: Karma, Wiedergeburt und Seelenplan. Viele grundlegende Fragen zu den Themen wurden erörtert.
Welches Karma bringen wir aus früheren Leben mit? Was geschieht bei der Wiedergeburt? Gibt es einen Entwicklungsplan, den die Seele bereits im Jenseits festlegt? Die Beschäftigung mit diesen großen Fragen der Menschheit ermöglicht es uns, uns von Blockaden zu verabschieden und unser volles Potenzial zu entfalten. Nach einem ausführlichen spirituell-philosophischen Teil wurden ganz praktische Fragen beantwortet:
hier weiter

Alpenparlament.TV – Kann man Seelen wiegen ?

Beziehungen des Seelischen zu dem Physisch-Leiblichen – Rudolf Steiner
Skizzenhaft möchte ich nun auch darstellen, was sich mir ergeben hat über die Beziehungen des Seelischen zu dem Physisch-Leiblichen. Ich darf wohl sagen, daß ich damit die Ergebnisse einer dreißig Jahre währenden geisteswissenschaftlichen Forschung verzeichne. Erst in den letzten Jahren ist es mir möglich geworden, das in Frage Kommende so in durch Worte ausdrückbare Gedanken zu fassen, daß ich das Erstrebte zu einer Art vorläufigen Abschlusses bringen konnte.
hier weiter

…Glauben ist gut – wissen ist besser:
Anthroposophische Geisteswissenschaft: „Wer nicht die Schulung durchgemacht hat durch die moderne Naturwissenschaft, der kann im Grunde genommen nur Nebuloses auf dem Gebiete der Geisteswissenschaft hervorbringen“.
hier weiter

+++

Was tut der Engel in unserem Astralleib? Rudolf Steiner
hier weiter

Rudolf Steiner: Ein sehr, sehr wichtiger Grundsatz:
Das Denkorgan in sich wirken lassen, ohne das man dabei ist, das ist ein sehr, sehr wichtiger Grundsatz. Und das übt man dadurch, daß man, wenn auch noch so kurze Zeit des Tages versucht, einmal gar nicht zu denken.
Ein großer, gewaltiger Entschluß gehört dazu, irgendwo zu sitzen oder zu liegen, ohne sich Gedanken durch den Kopf gehen zu lassen. Es ist viel leichter, diese auf- und abwogenden Gedanken in sich spielen zu lassen, bis man von ihnen erlöst wird durch einen guten Schlaf, als sich zu gebieten: Jetzt wirst du wach sein und dennoch wirst du nicht selber denken, sondern du wirst gar nichts denken. Wenn man in der Lage ist, still zu sitzen oder zu liegen und bei vollem Bewußtsein nichts zu denken, dann wirkt das Denkorgan so, daß es in sich Kraft gewinnt, Kraft ansammelt.
Und wer immer wieder sich in diese Möglichkeit versetzt, bei vollem Bewußtsein nicht zu denken, der wird sehen, wie die Klarheit seines Denkens zunimmt, wie namentlich die Schlagfertigkeit dadurch wächst, daß er nicht bloß durch den Schlaf seinen Denkapparat sich selbst überläßt, sondern daß er unter eigener Führung diesen Denkapparat selber arbeiten läßt.

dazu auch:
„Nur wer von allen Geistern der Spiritualität verlassen ist, kann glauben, dass dann überhaupt nicht gedacht wird. Hier gilt das Wort, das Goethe von der Natur sagt: «Gedacht hat sie und sinnt beständig.» Auch das tiefste innere Wesen des Menschen hat Gedanken, hegt Gedanken, wenn auch der Mensch mit seinen bewussten Gedanken nicht dabei ist. Und auch in dem Falle, wo der Mensch gar nicht dabei ist bei seinem Denken, dann denkt doch etwas in ihm, dessen er sich nur nicht bewusst ist. In diesen Momenten, so der Mensch ohne seine eigenen persönlichen Gedanken daliegt, denkt wirklich ein Höheres in ihm, und dieses Höhere wirkt ungeheuer bildend und erziehend auf ihn. Das ist wesentlich und wichtig, dass der Mensch auch das Überbewusste, das Göttliche in sich wirken und weben lässt, das sich nicht unmittelbar, aber in seinen Wirkungen ankündigt. Man wird nach und nach ein klarer und schlagfertiger Denker, wenn man sich solchen Denkübungen hingegeben hat. Es gehört eine gewisse Tatkraft und Energie dazu, solche Denkübungen zu pflegen.“ GA 57, S. 263-264

Nebenübungen für die Charakterschulung / Rudolf Steiner
hier weiter

Kurt Tepperwein: „…machen Sie sich bewusst, Sie sind als ein Gott verkleideter Mensch, der freiwillig in die Begrenzung der menschlichen Existenz gegangen ist.“
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*