Syrien-Special / Informationskampagne gegen Baschar al-Assad

Jasinna:
Eine kleine Geschichte über die USA, Assad und DIE ROTE LINIE

Aktuell:

Weit über 100 Tote in Syrien durch westliche Bombardements – Lügenpresse schweigt
Bei Bombardements durch französische und US-amerikanische Kampfflugzeuge sind in den letzten beiden Tagen weit über 100 Zivilisten in Syrien getötet worden
hier weiter

Ein Interview mit Dr. Nabil Antaki entlarvt die westliche Propaganda hinter dem Verbrechen am syrischen Volk
Nach der Invasion in Afghanistan 2001, dem Krieg im Irak, den die USA, Großbritannien und eine handvoll Vasallen 2003 geführt haben und dem NATO-Krieg gegen Libyen, ist die Zerstörung Syriens das vierte große Verbrechen in einem vorwiegend islamisch geprägtem Staat, das der „christliche“ Westen in diesem neuen Jahrtausend begangen hat.
Während man nach Kabul und Bagdad noch mit eigenen Truppenkontingenten einmarschierte, benutzt man seit 2011 zur Zerstörung Syriens hauptsächlich religiös-fanatische Handlanger, die allesamt selbst Produkte westlichen Kolonialismus‘ und mörderischer Verbrechen sind. Sowohl die Hinter- als auch die Vordergründe des terroristischen Proxykrieges in Syrien werden von einer gleichgeschalteten Lügenpresse in einem Ausmaß verzerrt und unter den Teppich gekehrt, das sogar die Falschinformation und Propaganda des „eingebundenen Journalismus“ des Irakkriegs bei weitem in den Schatten stellt.
Wäre „der Westen“ nur annähernd so „rechtsstaatlich“, wie die Medien es den Bürgern einreden, die für diese Verbrechen verantwortlichen Politiker und Militärs müssten sich längst vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten…
hier weiter

Syrien: Frankreich plant die Errichtung einer illegalen Militärbasis bei Kobane
Zuerst unterstützte man Proxies, damit diese die säkulare Regierung in Syrien stürzen. Heute schickt man offen Spezialkräfte und Bodentruppen nach Syrien, die mit der “Begründung der Koordination und Hilfestellung” den “moderaten” Terroristen Unterstützung zuteil kommen lassen sollen.
Wer “man” ist, und wer völkerrechtswidrig in Syrien agiert, bedarf keiner weiteren Erklärung.
Der Westen setzte bislang auf ein wahres Kaleidoskop aus Proxies. Von extremistischen Terroristen eines Schlages namens Daesh, Al-Qaida und Al-Nusra bis hin zu den “moderaten” Terroristen der FSA oder des SDF. Zusätzlich tummelten sich irakische, iranische und Kämpfer des Hisbollah in Syrien, die gemeinsam mit der syrischen und russischen Armee das Land gegen den Westen und deren Schergen verteidigte…
hier weiter

In Syrien wird gewählt und die US-gesteuerte Lügenpresse dreht am Rad
Jahrelang haben die Kriegshetzer in den westlichen Staats- und Konzernmedien das Lied vom Diktator Assad und den demokratischen und freiheitsliebenden – zuletzt nur noch “moderaten” – Rebellen gesungen, um die Öffentlichkeit im Westen in die Irre zu führen und den im Pentagon lange vorbereiteten Krieg zur Zerschlagung Syriens ohne große Widerstände in der eigenen Bevölkerung durchführen zu können.
»Man kann nicht Krieg unter den gegenwärtigen Bedingungen führen, ohne die Unterstützung der öffentlichen Meinung, die enorm von der Presse und anderer Formen der Propaganda geformt wird.« US-General MacArthur
Das Schlimmste, was den Massenmördern und Verbrechern im Pentagon und ihren willfährigen Hetzern in den Medien passieren könnte, wären vollkommen freie und faire Wahlen in Syrien, bei den Baschar al-Assad – und das wäre ziemlich sicher – als Präsident bestätigt würde. Nun waren es diese Woche nur Parlamentswahlen, aber auch schon zu diesem Anlass drehten die NATO-Medien das große Rad der Doppelmoral, Heuchelei und Verblödung…
hier weiter

….mal eine etwas differenzierte Perspektive über Syrien:

Der seit Jahren geführte „Konflikt“ in Syrien war von Anfang an nicht als „Bürgerkrieg“ konzipiert. Vielmehr sollte er den Weg für eine Invasion des Landes durch westliche Proxy-Staaten bereiten. Die mantraartig vorgetragene Begründung des Westens, dass es in Syrien gegen den IS geht, wird durch die Tatsache, dass der Westen nichts dafür getan hat, die Versorgungslinien aus der Türkei zu kappen, ad absurdum geführt. Oder in anderen Worten: der „Kampf gegen den IS“ durch die USA und ihre „Koalition“ war von Anfang an nur vorgetäuscht. Denn es macht keinen Sinn echte militärische Kampagnen durchzuführen, wenn man gleichzeitig die logistischen Lebensadern des Feindes „unberührt“ lässt.
Syrien: Wenn im Westen aus IS-Terroristen plötzlich wieder „Rebellen“ werden
Am Anfang des vom Westen eingerührten Syrien-Konflikts sah man bei der sogenannten „Freien Syrischen Armee (FSA)“ die adaptierte grün-weiß-schwarze Kolonialfahne Syriens wehen. Später dann nur noch die schwarze Fahne des Islamischen Staats.
hier weiter

Nur wenige Wochen nachdem Russland durch den Premierminister Medwedjew vor der Gefahr eines Weltkriegs warnte, bestätigen die Saudis und die USA ihre Bestrebungen bzgl. Syrien. Die Friedensverhandlungen und das seit dem Wochenende bestehende Waffenstillstandsabkommen als reines Ablenkungsmanöver. Der Westen will Krieg in Syrien, der sich nicht nur gegen Assad richtet, sondern vornehmlich gegen Moskau. Wer immer noch die Augen davor verschließt, und wer immer noch nicht erkennen will, dass alle Bestrebungen des Westens nur darauf ausgerichtet sind, sich neu zu positionieren und aufzustellen, dürfte bald die Realität über die Bildschirme flimmen sehen.
Syrien: Saudis bestätigen Diskussion über eine US-angeführte Invasion
In einem Interview mit Reuters bestätigte ein Mitarbeiter des saudischen Kriegsministers, Brigade General Ahmed Asseri, nicht nur, dass Riad eine direkte militärische Invasion Syriens ins Auge fasste, sondern dass sie dies in Zusammenarbeit mit 49 anderen Nationen getan haben, die eine US-geführte Koalition gegen den Islamischen Staat bilden sollen. Er bestätigte zudem, dass es „eine politische Diskussion“ über die Möglichkeit der Verbringung von Bodentruppen nach Syrien gab. Erste Hinweise hierzu waren im letzten Monat beim Brüsseler Ministertreffen zu Syrien aufgetaucht:
hier weiter

RT vs ARD: Direktvergleich der beiden Staatssender anhand eines Berichts von der syrischen Front
hier weiter

Interessant zu sehen wie hier im russischen TV der Moderator den US-Amerikanischen Journalisten Michael Bohm bloßstellt indem er die endlose Propaganda die er verbreitet richtig stellt. Bohm ist völlig chancenlos gegen den gut aufgeklärten Moderator der jede haltlose anschuldigung sofort durch gute Argumente entkräftet und die Widersprüchlichkeiten der amerikanischen Außenpolitik aufzeigt.

…Aus dem Artikel geht klar hervor, dass die russichen Luftangriffe auf die Terroristen des IS von entscheidender Bedeutung sind. Hierin dürfte auch ein Grund liegen, warum der Westen nun verzweifelt versucht eine Flugverbotszone zu errichten, um die „letzten Reste ihrer Proxy-Armee“ zu schützen.
Syrien: Der „Zwei-Frontenkrieg“ der Türkei
Die iranische Nachrichtenagentur FARS hat vor wenigen Tagen einen Artikel veröffentlicht, der die dramatischen Entwicklungen im nordsyrischen Grenzgebiet zur Türkei beleuchtet. Dieser Bericht ist einer der ersten, der versucht die Truppenstärken und -bewegungen bzw. Entwicklungen in dieser Region detailliert darzustellen, nachdem die Türkei zusammen mit ihren extremistischen Terrorgruppen immer mehr an Boden verliert, da die syrische Armee bzw. die kurdischen Kräfte in konzertierter Aktion mit Russland die Provinz Aleppo befreien.
hier weiter

3sat “kulturzeit”: Günter Meyer erklärt, was in Syrien wirklich läuft
Es ist selten genug, dass in der selbsternannten 3sat-“kulturzeit” Experten zu Wort kommen, die keine transatlantische Propaganda verbreiten oder eine einseitige westliche Agenda verfolgen, deshalb sei an dieser Stelle – Ausnahmen bestätigen die Regel – ausdrücklich auf das gestrige Interview mit Günter Meyer verwiesen.
Meyer stellt klar, dass der Sturz Assads lange vom Westen vorbereitet und von außen vorangetrieben wurde. Er verweist auf die Rolle der Türkei, die den IS unterstützte, warnt vor dem Sturz Assads, der ein Machtvakuum hinterlassen, das von Extremisten gefüllt würde und stellt klar, dass das Eingreifen Russlands eine erste konstruktive Friedensresolution der UN bewirkt und einen Prozess in Gang gesetzt hat, der zumindest zum Frieden führen könnte.
3sat-Moderatorin Andrea Meier hingegen stellt einmal mehr Dummheit und politische Agenda der Öffentlich-Rechtlichen unter Beweis, als sie abschließend allen Ernstes fragt, welches Interesse Russland habe, die Flüchtlingskrise für Europa zu verschärfen. Eine haltlose Unterstellung aus dem Maul eines US-Kriegstreibers, die Günter Meyer als unabhängig denkender Experte erwartungsgemäß zurückweist. Die Frage, welches Interesse die USA haben könnten, Europa mit einem Krieg und Flüchtlingsströmen zu bespaßen, kommt der beschränkten Moderatorin selbstverständlich nicht in den Sinn.
hier weiter

Michael Lüders sagt die Wahrheit über ISIS und Al-Qaida, und beschuldigt USA für Flüchtlingswelle

Lawrow: Russland hat den USA konkreten Friedensplan zu Syrien vorgelegt, wir warten noch auf Antwort
Lawrow: Russland hat den USA konkreten Friedensplan zu Syrien vorgelegt, wir warten noch auf Antwort
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bekannt gegeben, dass die USA einen „konkreten“ Plan, ausgearbeitet in Moskau, studieren würden, um den Krieg in Syrien perspektivisch zu beenden. Gleichzeitig drückte der russische Chef-Diplomat seine Besorgnis aus, dass die westliche Rhetorik hinsichtlich der humanitären Katastrophe im Grunde dazu diene, eine Lösung der Syrien-Krise zu sabotieren.
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
oder: Wissen „dieda“ überhaupt, für was sie abstimmen?
Was wir wirklich in Syrien verbrechen
Damn Asskiss: Niemand weiß weshalb wir derzeit wirklich in bzw. über und rund um Syrien mit militärischem Gerät vertreten sind. Offensichtlich sind wir dort Teilnehmer irgend eines nicht erklärten Krieges (im Neusprech natürlich Friedensmission). Spötter behaupten sogar, wir seien dort, um moderate Terroristen zu beschützen oder zu retten, vermutlich die, die von unseren Freunden, den USA dorthin beordert wurden. Die nennt man allerdings moderate Rebellen, was am Ende aber auch egal ist, weil alle dort vor Ort vertretenen Parteien sowieso nur andere Leute totmachen. Wir wissen natürlich dass moderate Terroristen, das alles nur für einen guten Zweck tun, wohingegen die Hardcore-Terroristen nur Böses im Schilde führen. Hauptsache wir sind dabei!
hier weiter

Assange: WikiLeaks vorliegende Depeschen zeigen Plan zur strategischen Entvölkerung von Syrien
Laut Julian Assange hat die Analyse von WikiLeaks vorliegenden diplomatischen Depeschen zu Tage gebracht, dass Gegner der syrischen Regierung bewusst auf eine „strategische Entvölkerung“ Syriens abzielen, die nun in den Flüchtlingswellen nach Europa ihren Ausdruck findet.
hier weiter

ARD: Erneute Programmbeschwerde wegen Nachrichten-Unterdrückung zum Giftgaseinsatz in Syrien
Das Ausmaß der Nachrichtenunterdrückung im Fall des Gift­gas­ein­satzes in Syrien, der aus kriegspropagandistischen Gründen dem syrischen Präsidenten Assad in die Schuhe geschoben werden soll, ist ein unwiderlegbarer Beweis für politische Propaganda und Kum­pa­nei mit den wahren Tätern, die dieses Verbrechen begangen haben.
hier weiter

“Inside Assad’s Syria” – sehenswerte US-Dokumentation zeigt differenziertes Bild des Syrienkriegs
Frontline240PBS (Public Broadcasting Services) ist – anders als die dortigen kommerziellen Sender – ein US-amerikanisches, halbs­taatliches Pendant zu den “öffentlich-rechtlichen” Sendern in Europa – finanziert durch Steuergelder und Spenden aus Stiftungen…
hier weiter

Schaut hin, hört zu – eine ganz wichtige Szene: Die Bundesregierung behauptet „Belege & Beweise“ zu haben, dass das Assad Öl von ISIS bezieht.
Belegen & beweisen wollen & können sie das aber nicht. Stattdessen bittet das Auswärtiges Amt heute um Vertrauen: „Ob Sie uns das glauben oder nicht muss ich Ihnen überlassen. Entweder vertrauen Sie uns oder Sie lassen es sein.“ Am Ende bittet dann auch noch die BPK-Führung um diese „Belege & Beweise“… Es knistert!
hier weiter

Baschar al-Assad im TV-Interview: “Die Zerschlagung des Terrorismus wird die Hindernisse für einen politischen Prozess beseitigen”
Es gehört zur Propaganda, Stimmen des Feindes zu unterdrücken, sein Denken und auch seine Nöte aus den Köpfen der Schafe zu halten, damit diese keinesfalls verstehen, was in Wahrheit vorgeht oder gar Verständnis für “den Feind” entwickeln.
hier weiter

Die Gefahr, dass Syrien ein Stellvertreterkrieg zwischen den USA und Russland wird, sie wurde letzte Woche konkret, als türkische und syrische Dschihadisten mit US-Waffen einen russischen Kampfbomber und einen Rettungshubschrauber abschossen und dabei zwei Russen töteten. Dieser Gefahr geht der ex-CIA-Analyst Ray McGovern nach.
hier weiter

KenFM am Telefon: Willy Wimmer zur Entsendung deutscher Truppen nach Syrien
hier weiter

Sahra Wagenknecht in „Das Duell““Wir rächen Barbarisches mit Barbarei“
Am Dienstag will das Bundeskabinett über eine deutsche Beteiligung am Kampf gegen den IS entscheiden. Die Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, warnt in „Das Duell bei n-tv“ davor: Die Angriffe träfen vor allem Zivilisten.
hier weiter

Bundesregierung nimmt Bruch des Völkerrechts in Kauf
Warum will sich die Bundesregierung an einem Krieg beteiligen, für den es kein UN-Mandat gibt? Hat man aus den Fehlern der Vergangenheit nichts gelernt? Nach dem Krieg im Kosovo, für den es ebenfalls kein UN-Mandat gab, sprach selbst Kanzler Schröder davon, dass man das Völkerrecht gebrochen habe. Warum nimmt man den Bruch des Völkerrechts nun erneut im Kauf? Eine denkwürdige Szene.
hier weiter

Tausende demonstrieren in London gegen britische Luftangriffe
„Stop The War“ – in London sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie forderten die Parlamentarier auf, gegen eine Beteiligung am Syrien-Krieg zu stimmen.
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
…Wäre doch gelacht, wenn man sich Syrien nicht insoweit zunutze machen könnte, dass es mal richtig kracht zwischen dem NATO-Angriffsbündnis und Russland. Nur muss sichergestellt sein, dass Russland dabei der Aggressor bleibt.
Erdogan entschuldigt sich für Bomber-Abschuss bei der NATO
Anne Karre: Fast wäre die Aktion mit dem Abschuss des russischen Bombers Anlass für einen größeren Clash zwischen den noch immer real existierenden Militärblöcken geworden…
hier weiter – 1.Eintrag

Das ZDF unterdrückt Fragen nach völkerrechtlicher Zulässigkeit des Syrien-Einsatzes des Bundeswehr
Am Mittwoch haben wir hier gezeigt, wie das ZDF die Bombar­dements der unterschiedlichen Kriegsparteien in Syrien auf eine Stufe stellte und vorsätzlich jede Bewertung der Recht­mäßig­keit unterdrückte.
Diese Propaganda setzte sich gestern fort, als die Regierung Merkel mal eben so entschied, nun auch im Krieg in Syrien mitmachen zu wollen. Dass die Abnicker der großen Koalition ihr dabei keine Steine in den Weg legen, steht außer Frage. Fakt ist aber auch, dass dieser Einsatz ohne UN-Mandat oder Zustimmung der syrischen Regierung vollkommen völkerrechtswidrig wäre.
hier weiter

+++ …nur noch Satire reicht aus, dem Politwahnsinn gerecht zu werden
…auf den Punkt gebracht:

Grundgesetz, Artikel 26:
(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.
BRDigung: Krieg kann auch seine schönen Seiten haben. Nicht unbedingt für diejenigen, die dort zum Verrecken hinbefohlen werden oder anderweitig dadurch geschunden werden, aber durchaus für jene Leute, die genau das befehligen…
Bundestagswahl 2017 fällt wegen Krieg aus
hier weiter

+++

RAI-Interview mit Baschar al-Assad
Es gehört zur Propaganda, Stimmen des Feindes zu unterdrücken, sein Denken und auch seine Nöte aus den Köpfen der Schafe zu halten, damit diese keinesfalls verstehen, was in Wahrheit vorgeht oder gar Verständnis für “den Feind” entwickeln.
Baschar al-Assad wurde innerhalb weniger Wochen durch die westliche Hetzpresse vom geduldeten Ve