KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen

Aktualisiert 21.4.2018:

Die Giftgas-Inszenierung von Douma bricht zusammen – westliche Staaten und Medien als Lügner entlarvt
Noch bevor die OPCW irgendwelche Fakten aus Douma veröffentlicht, bricht die von westlichen Regierungen und Medien verbreitete Lügengeschichte vom „Giftgasangriff“ in sich zusammen. Worüber wir hier bereits am vergangenen Freitag berichtet haben und was von den Verbrechern in ARD und ZDF bis heute komplett totgeschwiegen wird, bestätigen nun weitere Recherchen von britischen und US-Journalisten vor Ort: Der „Giftgasangriff“ ist gefaked…
Ein OAN-Journalist ist vor Ort und hat ausgiebig recherchiert (s.o.). Er sprach mit mehreren Anwohnern und Ärzten. Alle Zeugen bestätigen: Es hat keinen Giftgaseinsatz gegeben. Die Terroristen haben diesen inszeniert. Die Bilder aus dem Krankenhaus entstanden genau so, wie es die Zeugen in dem Sputnik-Video bereits erklärt haben.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…ein helles Licht im Schatten des Politwahnsinns:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Wir brauchen dringend eine neue Entspannungspolitik
In der letzten Woche stand die Welt so nahe an der Schwelle eines heißen Krieges wie wahrscheinlich seit Jahrzehnten nicht mehr. Und wer noch einen Beweis dafür brauchte, dass die USA von einem unzurechnungsfähigem Hasardeur regiert wird, dem hat Trump mit seinem berühmten Tweet den Beweis geliefert: ‘Get ready Russia’. Eine de facto Kriegserklärung einer Atommacht an eine andere Atommacht – mal eben per Twitter in die Welt posaunt. Man kommt sich manchmal vor wie in einem schlechten Seine Fiction Film. Aber wenn dieser schlechte Film mit Hauptdarsteller Donald Trump ein schlimmes Ende hat, dann stehen wir am Ende nicht leicht benommen aus weichen Kinosesseln auf, sondern dann steht wahrscheinlich in Deutschland und Europa kein Kino mehr. Und deshalb ist es verantwortungslos, hier nicht endlich aufzustehen und Nein zu sagen – ganz klar Nein. Schluss mit diesem Wahnsinn! Schluss mit dieser Gewaltspirale! Schluss mit diesem fortgesetzten Bruch des Völkerrechts…
hier weiter – 4.Eintrag

+++

„Ohne Sinn und Verstand!“ – Gysi rechnet mit „US-höriger“ Bundesregierung ab:

+++

Die Rache der Leser: Verkaufszahlen bei „Bild“ brechen ein – Auch „Spiegel“ mit starken Einbußen
Die „Bild“-Zeitung verliert im ersten Quartal über zwölf Prozent ihrer Leser, wie ein Branchenbericht zeigt. Auch die „Bild am Sonntag“ büßte über zehn Prozent ein. Ein weiterer großer Verlierer ist das Magazin „Der Spiegel“, das um fast neun Prozent einbricht.
Mehr zum Thema – Schlechter Verlierer: Chef der größten deutschen Fake-News-Zeitung hetzt gegen RT
Der Niedergang der deutschen Printmedien setzt sich ungebremst fort. Laut dem aktuellen Bericht der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) für das erste Quartal 2018 sind die großen Player auch die großen Verlierer…
hier weiter

+++

Krieg, Reichtum und Staat – Die Angst der Eliten vor Demokratie

+++

Krieg in Zeiten abnehmender Vernunft
Der frühere FBI-Chef bezeichnet Donald Trump als Lügner, der im Stil eines Mafia-Bosses regiert. Des ungeachtet lobt Ursula von der Leyen das von Trump herbeigetwitterte Bombardement syrische Einrichtungen als „erforderlich“. Ferner unterstellt sie definitiv „einen abscheulichen Angriff von Assad gegen seine Bevölkerung mit Giftgas“. Ähnlich redet Außenminister Heiko Maas daher. Im Unterschied zu seinen SPD-Vorgängern bevorzugt dieser – wie einst Ausminister Westerwelle – gesinnungsstolze Sprüche.
Faktisch war der Raketenangriff, den die USA, Frankreich und Großbritannien am vergangenen Wochenende in Syrien ausführten, völkerrechtswidrig. Erforderlich wäre ein Uno-Mandat gewesen. Das war jedoch nicht zu haben. Des ungeachtet schlugen genau dieselben drei Nato-Mächte zu, die 2011 Libyen als Staat auslöschten und dort nichts als Gewalt, Not und Tod hinterließen.
Die französische, britische und die US-Regierung hatten damals ein Mandat des Uno-Sicherheitsrats schamlos überzogen, das Russland und China für begrenzte humanitäre Interventionen ermöglicht hatten. An diesen schweren Vertrauens- und Rechtsbruch muss erinnert werden, wenn heute behauptet wird, Russland treibe im Sicherheitsrat Obstruktion. Nur Präsident Obama bezeichnete den Libyen-Krieg später als den schwersten Fehler seiner Amtszeit.
Quelle: Berliner Zeitung

+++

Syrienkonflikt – Warum er Teil der Jahrhundertlüge ist + Video
Nach dem rechtswidrigen US-Raketenangriffen auf angebliche Giftgasfabriken sind sich die westlichen Politiker und Systemmedien wieder mal einig: Der aktuelle Angriff der USA und ihrer Verbündeten auf Syrien ist nötig, um den brutalen Giftgaseinsätzen Assads gegen die eigene Bevölkerung einen Riegel vorzuschieben. Der naheliegende Verdacht, dass es sich bei dem angeblichen Giftgas um eine reine Propaganda-Lüge handeln könnte, zur Rechtfertigung des Krieges, wird dabei jedoch nicht erwähnt:

+++


…auf den Punkt gebracht:
Menschen richtig und massenhaft umzubringen, ist eine ausgesprochen aufwendige Wissenschaft für sich, die sehr viel Steuergelder verschlingt. Nicht jeder Diktator kann sich sowas leisten. Da ist es freundschaftlich und gut, wenn ein Präsident dem anderen diesbezüglich mal etwas aushilft. Wichtiger noch ist es, die Scheu vor dem Thema zu verlieren, denn nur ein Präsident der viel mordet, ist ein guter Präsident. Zumindest in den USA ist „das“ immer noch der Maßstab.
Trump empfiehlt Assad DU-Munition statt Giftgas
So unter Präsidenten sollte man sich ab und an schon mal aushelfen, gerade wenn es giftig wird. Eben so ganz praktische Tipps. Nichts geht über eine verlässliche Kollegialität. Insbesondere wenn es darum geht die zu Beherrschenden oder aber auch die zu Unterwerfenden anständig kurz zu halten. Da scheiden sich vielfach die Geister, wie man das richtig macht. Ob Assad nun Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung einsetzt oder aber die Briten und Amerikaner, um Assad klein zu halten, ist jetzt mal reine Nebensache. Die Schuld Assads ist ja spätestens mit der Vergeltungsaktion gegen Syrien auskömmlich bewiesen…
hier weiter

+++

Die Giftgas-Inszenierung von Douma bricht zusammen – westliche Staaten und Medien als Lügner entlarvt
Noch bevor die OPCW irgendwelche Fakten aus Douma veröffentlicht, bricht die von westlichen Regierungen und Medien verbreitete Lügengeschichte vom „Giftgasangriff“ in sich zusammen. Worüber wir hier bereits am vergangenen Freitag berichtet haben und was von den Verbrechern in ARD und ZDF bis heute komplett totgeschwiegen wird, bestätigen nun weitere Recherchen von britischen und US-Journalisten vor Ort: Der „Giftgasangriff“ ist gefaked…
Ein OAN-Journalist ist vor Ort und hat ausgiebig recherchiert (s.o.). Er sprach mit mehreren Anwohnern und Ärzten. Alle Zeugen bestätigen: Es hat keinen Giftgaseinsatz gegeben. Die Terroristen haben diesen inszeniert. Die Bilder aus dem Krankenhaus entstanden genau so, wie es die Zeugen in dem Sputnik-Video bereits erklärt haben.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Doch der deutsche Journalismus lernt erstaunlich wenig. Zwar weiß man heute, dass der Irak genauso wenig Massenvernichtungswaffen hatte wie Libyen gefährlich war. Man weiß heute, dass die Brutkastenlüge eine PR-Show für die westliche Öffentlichkeit war, Saddam Hussein nichts mit Al Qaida zu tun hatte und auch der Jugoslawienkrieg, der das russische Militär schon einmal nahezu in Zugzwang brachte, vor allem mit Lügen geführt wurde. Noch heute vert(a)uscht das ZDF in Sachen Able Archer 83 Ursache und Wirkung, als ob Kriegstreiber Reagan irgendetwas richtig gemacht hätte. Was vor ein paar Jahren wirklich auf dem Maidan passiert war und warum, interessiert keine Sau. Vermutlich wird man in einigen Jahrzehnten die Manipulation genauso lässig einräumen wie die Tonkin-Lüge, mit der die USA in Vietnam einen bis heute ungesühnten Vernichtungskrieg rechtfertigten…
Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln:
Als die USA dieser Tage erneut Bomben nach Syrien schickten und damit die Nuklearmacht Russland reizten, war dies nur ein Nebenkriegsschauplatz. Das fundamentale Schlachtfeld in einem Krieg ist nicht die militärische Front, sondern die der Medien, wo der Kampf um die öffentliche Meinung ausgetragen wird.
Jedem Krieg gehen Lügen voraus, deren Schema einst Lord Arthur Ponsonby 1928 in „Falsehood in War-Time: Propaganda Lies of the First World War“ formulierten „Prinzipien der Kriegspropaganda“, wie sie dessen Auffassung nach vor und während des ersten Weltkriegs angewandt wurden:
hier weiter

+++

…sich informieren über die Mainstreammedien – immer öfters habe ich das Gefühl, einer krassen Irren-Show beizuwohnen. Worte werden verdreht, Tatsachen negiert, auf Mutmaßungen folgen „notwendige Antworten“ wie Sanktionen, Ausweisungen von Diplomaten bis hin zu völkerrechtwidrigen Gewalteinsätzen. Niemand fordert mehr ein klares Denken und entsprechendes Agieren – es ist offensichtlich umgekehrt: es werden Länder beschimpft, bedroht (Skripal-Satire), es werden Bomben geworfen, bevor eine eindeutige Schuldzuweisung möglich ist (Syrien)… Sind diese agierenden Politiker (von der Lügen-Leyen, May, Macron, Trumpel etc… ) alles Idioten, ferngesteuert oder gar manipuliert?, adminhier weiter

USA und seine Vasallen:

ZDF: Für den US-Präsidenten gilt kein Völkerrecht, er darf bombardie­ren, wann und wo er will
Kann jemand sagen, wie oft die Propaganda der beiden deutschen Staatsender in den letzten Jahren den angeblichen Völkerrechtsbruch auf der Krim skandalisiert hat? Es dürften einige tausend Mal gewesen sein. Das gleiche „öffentlich-rechtliche“ Gesindel, das sich täglich aufs Neue über das Referendum auf der Krim künstlich echauffieren kann, hat mit westlichen Völkerrechtsverbrechen grundsätzlich keine Probleme…
hier weiter

…und der Kommentar von Oskar:

+++

Skripal-Satire:

+++

Der Westen will Krieg. Der Westen bekommt Krieg.
Die Übertragung der rechtsstaatlicher Grundsätze, wie beispielsweise der Unschuldsvermutung, auf die internationale Eben ist wirklich Unsinn“ – so umriss vor einer Woche der Merkel-Vertraute und Leiter des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen, die neue Linie des Westens…

hier weiter

+++

…wesentliches Netzwerk! Weiter verbreiten!
Globales Netzwerk gegen Waffenhandel: „Wir legen auch ein Täterprofil von Merkel an“
Das weltweite Netzwerk gegen Waffenhandel “Global Net – Stop The Arms Trade” wurde heute (am Donnerstag 05.04.) im International Peace Bureau in Berlin vorgestellt. Das “Global Net” ist aus der Erkenntnis erwachsen, dass die Rüstungsindustrie weltweit agiert. Waffenfirmen verschieben ihre Produktionswerke nach Belieben von Land zu Land, dorthin wo die Exportgesetze am laxesten sind. Dagegen soll das weltweite Netzwerke besser agieren können. Der Sprecher der Kampagne “Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel”, Jürgen Grässlin hat das “Global Net” mitinitiiert. Er gilt seit den 1990er Jahren als profiliertester deutscher Rüstungsgegner. Sputnik sprach mit dem Friedensaktivisten.
hier weiter

+++

Dirk Müller – Facebook & der perfide Plan hinter der Empörung über Datenmissbrauch:

+++

…auf den Punkt gebracht:

…Zeiten des Wandels sind geprägt durch die Schaffung neuen Rechts. Dabei gilt es, alte und ziemlich obsolete Regeln über Bord zu werfen. In speziellen Fällen aber kann man sie auch neu beleben. Wichtig ist dann nur die neue Bezeichnung. Was früher einmal „Vorverurteilung“ hieß, nennt man im Neusprech „mutmaßlich“ und hat seither nicht nur Beweischarakter. Nein, es ist schon ein verbindlicher Schuldspruch, dem nur noch die imperiale Durchführung der Bestrafung folgen muss.
Der zivilisierte Westen will Präventivhinrichtungen
Die Fortentwicklung des Rechtsstaates ist ein bedeutsames Anliegen westlicher Demokratien, um sich nicht „wilder Westen“ nennen zu müssen. Gerade in den letzten Jahren sieht sich diese Wertegemeinschaft in einer verstärkten Konkurrenzsituation zu nachrangigen UN-Rechsstaaten. Dieses Ungleichgewicht muss in irgendeiner Weise behoben werden. Vorzugsweise durch die Modifikation des eigenen Rechtssystems, sodass es den Befindlichkeiten der hart leidenden Elite und der Regierungen mehr entsprechen kann. Vor allem aber muss alles sehr viel billiger, schneller und effektiver werden, um die Profite nicht zu gefährden. Da ist der klassische Rechtsstaat, wie wir ihn bislang kennen, ziemlich hinderlich weil antiquiert…
hier weiter

+++

Die Giftgas-Vorwürfe gegen Assad basieren auf Weißhelmen
Professor Günter Meyer vom Zentrum „Orientforschung“ der Universität Mainz stellte gestern im Interview mit der ARD heraus, dass die Berichte über den (angeblichen) Giftgasangriff auf den „Weißhelmen“ basieren. Sie werden vom Westen finanziert, mit inzwischen weit über 100 Mio. US-Dollar. Sie erhielten den „alternativen Nobelpreis“, dabei ist Ihre Hauptzielsetzung …
„… solche Dinge zu inszenieren und propagandistisch gegen das brutale Assad-Regime einzusetzen. Es sind immer wieder Kinder, die gerettet werden, von den Weißhelmen. Dabei sind genau solche Aufnahmen, wie wir sie jetzt seit Sonntag gesehen haben laut Presseberichten schon vor etlichen Wochen in der von Oppositionellen kontrollierten Provinz Idlib von Weißhelmen aufgezeichnet worden…
hier weiter

+++

Thema Giftgas-Syrien:

…in einem Rechtsstaat gilt immer die Vermutung der Unschuld, bis Gegenteiliges bewiesen ist:
Giftgasangriff: Warum Assad vermutlich unschuldig ist
Dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad wird vorgeworfen, am 07.04.2018 einen Giftgasangriff auf das syrische Rebellengebiet “Ost-Ghouta und die dort liegende Stadt “Douma“ befohlen zu haben…

…nichts gelernt aus dem Skripal-Fake-Desaster? Wie dämlich können Politikdarsteller eigentlich sein? …unter Beifall der sog. Alphapresse, admin
Staatliche Lügen
Anlässlich des angeblich erneuten Einsatzes von Giftgas in Syrien erklärt die ARD dem Land den Krieg.
In Syrien ist es angeblich zu einem erneuten Einsatz von Giftgas gekommen. Syrien und Russland hatten vor einer solchen Aktion unter falscher Flagge bereits seit Monaten gewarnt. Westliche Staatsführer hingegen hatten derlei regelrecht herbeigeredet und bereits vorsorglich als Kriegsgrund definiert. Das Agieren der Tagesschau in diesem Fall darf wohl gleichermaßen als Kriegserklärung an journalistische Standards, die Wahrheitssuche und Syrien verstanden werden…

Das lässt aufhorchen: Angeblicher Chemiewaffenangriff in Ost-Ghouta
Die Weißen Helme beschuldigen das Assad-Regime, Moskau hat schon länger berichtet, dass die Islamisten einen Chemiewaffenangriff planen, US-Regierung macht Assad und seine Unterstützer verantwortlich…
Gemeldet wurde vor kurzem, man habe in Ost-Goutha in dem Gebiet, aus dem sich die Islamisten zurückgezogen hatten, eine Werkstatt zur Herstellung von Chemiewaffen gefunden. Erst am Freitag sagte das russische Verteidigungsministerium, die Freie Syrische Armee, also die Verbündeten der Türkei (!) und Jaysh al-Islam würden in den noch gehaltenen Gebieten in Ost-Ghouta Chemiewaffenangriffe mit Chlorgas planen. Die Absicht sei, die Folgen des Einsatzes von chemischen Waffen zu fotografieren und zu filmen, um die Regierungstruppen zu beschuldigen.

Gesamte Texte hier weiter – 3. Eintrag

und hier auf den Punkt gebracht:

Endlich wieder Syrien bombardieren – mit Macron
Die Offenkundigkeit von False-Flag Operationen muss ja niemand zur Kenntnis nehmen wollen. Lieber bläst der größte Teil der europäischen Mainstream-Medien einmal mehr zum nächsten Massaker in Syrien. Besieht man sich, mit welcher Inbrunst versucht wird in Nahost, speziell in Syrien, weiter zu eskalieren, dann sollte einem das kalte Grausen überkommen. Nicht jedoch so bei den gewerblichen Kriegshetzern, die sich teilweise mit ihren Aktivitäten, wider besseren Wissens, hinter der Pressefreiheit verstecken. Die Grundlage ihres Treibens ist alles andere als guter Journalismus. Wir reden hier über nackte und zielgerichtete Kriegspropaganda…
…Wir erkennen sofort, Baschar al-Assad ist nicht nur ein böser Wicht, nein, er ist auch noch pervers und sadomasochistisch veranlagt. Wenn das sein Volk wüsste! Ganz offensichtlich will er in seinem lebensmüden Zustand, zur finalen Zerstörung seines Landes, die übrigen Nationen geradezu herausfordern, den Syrien-Suizid zu unterstützen. Warum sonst sollte er jetzt die billigsten Chemiereserven und Putzmittel aus der Versenkung heraufholen? …
…Was viele Leute schon immer geahnt haben, ist er Umstand, dass der Weltfrieden mehr und mehr zum Glücksspiel wird. Die aktuelle Politikerbesetzung deutet durchaus auf eine vollendete Form des Glücksspiels hin…
hier weiter

s. dazu auch:
Dümmliche bis gefährliche Nachrichtenfälschungen
hier weiter

+++

KenFM: Tagesdosis 9.4.2018 – Manipulieren und konditionieren

…mehr von Ken: hier weiter
+++

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt

28. Pleisweiler Gespräch mit Professor Mausfeld – 22. Oktober 2017
Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Rainer Mausfelds Vortrag zu den Pleisweiler Gesprächen als Video
Der Vortrag ist mit gut zwei Stunden recht lang geraten. Aber er war spannend und Rainer Mausfeld präsentierte viel Material, viele Anregungen, viele Daten, viele Zitate, viele Hinweise auf Literatur – der Vortrag enthält ein Bündel von nützlichen Informationen. Sie können dann, wenn Sie sich für eine der vielen benutzten Abbildungen und Folien besonders interessieren das Video anhalten, nachlesen und notieren.
Was mir beim Noch-mal-anschauen besonders auffiel: Rainer Mausfeld und mit ihm viele NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser leben in einer anderen Welt als die Mehrheit der in unserem Land dominierenden Personen in Politik und Medienwelt. Wer das Geschehen kritisch betrachtet, ist weit weg von jenen, die in unserer Gesellschaft das Sagen haben. Sie unterscheiden sich vor allem im Blick auf das, was bei uns Demokratie genannt und als solche tagaus tagein gerühmt wird. Da gießt Rainer Mausfeld kübelweise Wasser in den üblichen politischen Bildungswein. Er beschreibt und belegt, wie alt und wie geplant die neoliberal geprägte Zerstörung demokratischen Zusammenlebens ist. Der historische Abriss ist ganz und gar nicht langweilig. Am Schluss kommt die große Frage: Was tun? Selbst aktiv werden.
Das vollständige Thema des Vortrags lautete:

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Neue Wege der „Stabilitätssicherung“ im autoritären Neoliberalismus

Alternativ: https://vimeo.com/241210961

+++

Staatliche Lügen – Anlässlich des angeblich erneuten Einsatzes von Giftgas in Syrien erklärt die ARD dem Land den Krieg.
In Syrien ist es angeblich zu einem erneuten Einsatz von Giftgas gekommen. Syrien und Russland hatten vor einer solchen Aktion unter falscher Flagge bereits seit Monaten gewarnt. Westliche Staatsführer hingegen hatten derlei regelrecht herbeigeredet und bereits vorsorglich als Kriegsgrund definiert. Das Agieren der Tagesschau in diesem Fall darf wohl gleichermaßen als Kriegserklärung an journalistische Standards, die Wahrheitssuche und Syrien verstanden werden.
Die ARD-Tagesschau im Fernsehen anschauen, das tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an. Doch auch, wenn ich deren Online-Präsenz besuche, bereite ich mich gedanklich darauf vor und sensibilisiere mich, dass das Nachrichtenportal einen Auftrag verfolgt, der nicht von seinen Beitragszahlern herrührt und stattdessen dazu dient, eben diese, seine Zuschauer und Leser zu manipulieren…
hier weiter

+++

Waldorf 100 – Der Film

Learn to Change the World zeigt Menschen rund um den Globus, die waldorfpädagogisch arbeiten. Der Film bildet den Auftakt zu weiteren Beiträgen, die zeigen sollen, wie konkrete Menschen mit konkreten Ideen auf Grundlage der Waldorfpädagogik an den pädagogischen Herausforderungen unserer Zeit arbeiten:

+++

Jim Mattis widerlegt die „Fake News“ von Israel und der NATO
Seit Jahren versichert die atlantische Presse: der Präsident Bachar Al-Assad würde chemische Waffen gegen sein eigenes Volk verwenden. Jetzt aber handelt es sich, laut dem US-Verteidigungsminister, General Jim Mattis, um eine fake news. Wie Saddam Husseins chemische Waffen ist diese Geschichte, die die Zeitungsspalten seit fünf Jahren füllt, reine Kriegspropaganda.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…leider finde ich bei den tls. berechtigten „Problembeschreibungen“ mit Migranten selten den Aufruf, die tatsächlichen Ursachen anzugehen…, admin:
Bundesregierung im Zwei-Fronten-Krieg – Islam und Bürgerbewegungen
Während die “kulturelle Bereicherung” unserer Bananenrepublik immer verheerendere Züge annimmt, streiten die oberen Parteimarionetten lediglich über die Fragen, ob der Islam zu Deutschland gehöre oder…
hier weiter

+++

Militärisches Schengen
EU-Gebiet soll panzertauglicher werden…
Das Verhältnis zwischen der Europäischen Union und Russland ist angespannt. Im Falle einer Eskalation stünde Europa nach Brüsseler Sicht infrastrukturell schlecht da. Nun präsentiert die EU einen Plan, um dem Ziel einer schlagkräftigen Militärunion näher zu kommen.
hier weiter

dazu auf den Punkt gebracht:

Genau genommen laufen die Kriegsvorbereitungen schon etwas länger, allerdings eher unmerklich. Jetzt muss man allerdings auch offiziell noch ein wenig nachlegen, damit es den kleinen Mann nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Das lässt sich am besten damit erreichen, wenn man schöne Infrastrukturprojekte ankündigt. Die dienen dann besonders der Bewegungsfähigkeit von Panzern und schwerem Gerät. Alles was man vielleicht dringend einmal an der Ostfront so benötigt.
Kriegsvorbereitung: EU will Blitzkrieg normieren
Wenn sich Russland schon nicht wie erhofft bewegt, dann müssen wenigstens NATO und EU allerhand Krach machen, damit wir bei der Kriegstrommelei nicht aus dem Takt kommen. Jetzt hat man sich bei dieser völlig neuartigen Form der Sanktion, „Diplomaten ausweisen„, so weit aus dem Fenster gelehnt, dass man ganz dringend auf eine Reaktion aus Moskau wartet. Ausweisung von russischen Diplomaten 🔷 Warten auf Moskaus Antwort … [SpeiGel auf Linie]. So ein Mist aber auch. Moskau funktioniert dabei nicht wie geplant. Das heißt, wir müssen weiter nachlegen, bis auch Russland bereit ist völlig aus dem Häuschen zu sein…
hier weiter

+++

…klingt logischer als der ganze Fake-Müll:
False-Flag Operation: Skripal wurde von britischen Geheimdiensten vergiftet um Russland zu belasten
„Ich schäme mich. Ich habe es nicht geschafft, zwei plus zwei zusammenzuzählen… Auf der Route der Skripals habe ich ungefähr ein Dutzend Kameras gesehen. Es sind ja nur drei-, vierhundert Meter. Und sicherlich gibt es auch solche, die ich nicht bemerkt habe. Übrigens, im Fußgängerüberweg und auf den Parkplätzen gibt es auch Kameras. Dort ist doch Marktplatz, gibt es viele Banken, teure Cafés und Pubs.“ …
„Ja, die Briten haben bereits einen Film unter dem Titel „Die letzten Stunden der Familie Skripal“ gedreht. Sie müssen ihn nur noch schneiden und für den Oscar nominieren. Wo sind die Kameraaufnahmen? In den vergangenen zwei Wochen hatten wir darüber nichts gehört. Also, womit haben wir es hier zu tun?“
– „Mit einer „False-Flagg“ Operation.“
hier weiter

+++

Außenminister Heiko Maas‘ Verstand verloren, von Russen geklaut!
Es war ein trüber Morgen im Außenministerium: Doktor Heiko Maas wachte jäh an seinem Schreibtisch auf: „Wo ist mein Verstand? Gestern hatte ich ihn noch, jetzt ist er weg. Hilfe!
Von Uli Gellermann – Der Russe muß ihn mir geklaut haben!“ Zweifelnd kam die Sekretärin in sein Büro: „Echt? Gestern noch? Ist mir gar nicht aufgefallen.“ – Maas: „Ich habe schon in Moskau nachfragen lassen. Die russische Regierung hat bisher keine der offenen Fragen beantwortet. Damit ist die Sache klar: Wer auf offene Fragen nicht antwortet, ist schuldig. Das ist ein Anschlag auf meinen Verstand!“..
hier weiter

…dazu:
+++ Bitte helft mit, den Hashtag #kurzenProzessfürHeikoMaas überall in den Sozialen Medien zu verbreiten, wo über die Skripal-„Affäre“ und ihre politischen Folgen diskutiert wird. ++++++ MITMACHEN! ‚Kurzen Prozess‘ für Heiko Maas! +++
hier weiter

+++

Die Anstalt vom 27. März 2018
Sehenswert – Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner
Erneut entlarvt das ZDF-Kabarett die ZDF-„Nachrichten“ als Desinformation und Propaganda
Auch nach der gestrigen Ausgabe der „Anstalt“, mit einer groß­artigen Ensembleleistung rund um das Thema Kriegs­waf­fen­exporte, steht wieder einmal die dröhnende Frage im Raum, ob die Verantwortlichen des ZDF dermaßen intellektuell beschränkt sind, dass sie die himmelschreienden Widersprüche zwischen Desinformation und Pro­pa­ganda in den sogenannten „Nachrichten“ und den im Kabarett prä­sen­tier­ten Fakten (Download; pdf) nicht erkennen oder ob sie diese Widersprüche vorsätzlich ignorieren, weil sie die deutsche Öffentlichkeit ganz bewusst im Sinne der Regierung anlügen:
hier weiter

+++

Die amerikanischen Pläne für die Außenpolitik des 21. Jahrhunderts – die nächsten Schritte im “Krieg der Kulturen”?
Vortrag von Terry Boardman, 5.3.2011
Am 30. Juli 1918 sagte Rudolf Steiner in einem Vortrag In Berlin,: „ Die Gegenwart mit ihren verschiedensten Strömungen, geistigen, materiellen Strömungen zu verstehen, ist ja außerordentlich schwierig, und man sollte gar nicht glauben, daß man sie verstehen könnte, diese verworrene Gegenwart, ohne den Willen, dasjenige zu erkennen, was sich für diese Gegenwart im Grunde genommen lange, lange im Schöße der Geschichte vorbereitet hat.“
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Das härteste Polizeigesetz seit 1945 verabschiedet + Video
Derzeit werden in Deutschland die Freiheitsrechte immer weiter eingeschränkt. So will zum Beispiel der zukünftige Innenminister Horst Seehofer die Überwachung in Deutschland ausbauen, um für mehr „Sicherheit“ zu sorgen. Sein Vorbild dafür: Bayern.
hier weiter

+++Wesentliches+++

NWO WELTPOLITIK ★ Wie können wir die Hintergründe HINTER den Hintergründen erkennen?:

+++

„Der Sieg über die Angst“… Starker Vortrag mit Fragebeantwortung.
Klare Worte… Massenmordfähig sein bedeutet – politisch ernst genommen zu werden… wie krank ist die Welt
„Wir vergöttlichen die eigene Kultur“ – „Krieg als Barbarei“ – Dr. Eugen Drewermann – Warum Krieg?

KenFM im Gespräch mit: Eugen Drewermann hier weiter

…mehr im Kontext zur aktuellen Weltlage auch unter SPECIALS

2 Kommentare

  1. Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.
    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Es ist wichtig, gesundheitsbewusst zu leben und sich unegoistisch zu verhalten. Es ist sinnvoll, die körperliche Leistungsfähigkeit zu vergrößern, diverse Herausforderungen zu meistern, die Natur zu schützen usw. Und dann sollte man sich morgens unmittelbar nach dem Aufwachen auf einen Wunsch konzentrieren und sich (nochmal) in den Schlaf sinken lassen. Durch Traumsteuerung (oder im halbwachen Zustand nach dem Aufwachen) kann man zu mystischen Erfahrungen (und Heilen wie Jesus) gelangen. Der Mensch (genauer: das Ich-Bewusstsein) kann mystische Erfahrungen nicht bewirken, sondern nur vorbereiten. Bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, Hypnose, Präkognition usw. sind gefährlich. Traumsteuerung ist auch ohne luzides Träumen (das u. U. gefährlich ist) möglich. Man sollte sich nur dann einen luziden Traum wünschen, wenn man durch Traumdeutung herausgefunden hat, dass man dafür die nötige Reife hat. Oder man kann sich vor dem Einschlafen wünschen, dass sich nur Dinge ereignen, für die man die nötige Reife hat. Es ist gefährlich, während eines luziden Traumes zu versuchen, den eigenen schlafenden Körper wahrzunehmen. Luzide Träume dürfen nicht durch externe Reize (Drogen, akustische Signale usw.) herbeigeführt werden. Man kann sich fragen, ob eine Zeitdehnung in Träumen möglich ist. Zudem, wie sich Schlaf-Erlebnisse von Tiefschlaf-Erlebnissen (und Nahtod-Erlebnissen usw.) unterscheiden. Die Bedeutung eines symbolischen Traumgeschehens kann individuell verschieden sein und kann sich im Laufe der Zeit ändern.
    Es bedeutet eine Entheiligung der Natur, wenn Traumforscher die Hirnströme von Schlafenden messen. Die Wissenschaft darf nicht alles erforschen. Es ist z. B. gefährlich, wenn ein Mensch erforscht, ob er einen freien Willen hat. Es ist denkbar, dass ein Mensch gerade durch die Erforschung der Beschaffenheit des Willens seinen freien Willen verliert. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Mensch verrückt wird, wenn er sich fragt (wie schon vorgekommen), ob das Leben nur eine Illusion ist. Das Leben ist real. Es kann in Teilbereichen auf wissenschaftlichen (und technischen) Fortschritt verzichtet werden. Es ist z. B. falsch, Hochgeschwindigkeitszüge zu bauen. Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (z. B. Fernkurse) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

  2. Zitat aus dem obigen Kommentar:
    „Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.“

    Evtl. kann man das Wort Beten in der heutigen Zeit schnell missverstehen (belegt durch die profane Religiosität der Kirchen). Zeitgemäßer sollte man wohl das Wort Meditation verwenden… denn (s. auch: mikeondoor-news.de/rosenkreuz-meditation-nach-rudolf-steiner/ ), denn ohne Stärkung der „Seelenorgane“ bleiben wir heute in unserem abstrakt-begrifflichen Kopfdenken fixiert!

Kommentare sind deaktiviert.