Aktuelles vom 10.1.2018 und: Die angekündigte Destabilisierung des Iran

RT Exklusiv: Assange über die geheime Welt der US-Regierung
Im exklusiven Interview mit Star-Journalist John Pilger spricht Julian Assange über die Finanzierung des IS durch Saudi-Arabien und Katar. Aber das große Geld beherrscht auch die Regierung Obama. Besonders die Clinton-Stiftung sei ein Hort systematischer Korruption:

Nachtlektüre: Fire and Fury (mp3)
Hier das Buch über Trump als mp3 (engl) – Das Buch enthält natürlich auch viele Details aus dem Weißen Haus, welche die Clintons, Obama oder auch Goldman Sachs belasten. Eventuell war das Theater der letzten Tage ein genialer Schachzug von Donald Trump.
hier weiter

Trump will Öl- und Gasbohrungen in beinahe allen US-Küstengewässern erlauben
hier weiter

———————————————

Die angekündigte Destabilisierung des Iran.

„Auf dem Weg nach Persien“
Zur Jahreswende wurde der Weltöffentlichkeit ein neues „Revolutions-Szenario“ präsentiert. Proteste im Iran, die ihre Ursachen in ökonomischen und innenpolitischen Problemen haben, wurden von westlichen Medien und Politikern zum Anlass genommen, das politische System in Teheran in Frage zu stellen und es zu bedrohen. Nach dem Irak (2003), Libyen und Syrien (2011) soll nun der Iran destabilisiert werden. Das Drehbuch ist in einer Studie des US-amerikanischen Brookings Institutes aus dem Jahr 2009 nachzulesen.
Eine Woche nach dem Jahreswechsel sind die Proteste im Iran eingedämmt, die ersten Festgenommenen wurden freigelassen, das Parlament in Teheran debattiert über die Ursachen. Dennoch ist davon auszugehen, dass – unter der westlichen Fahne von „Freiheit und Demokratie, guter Staatsführung und Menschenrechten“ – fortgesetzt werden könnte, was in den letzten Jahren den Irak, Libyen und Syrien verwüstet hat. Eine anhaltende Intervention des Westens mit Unterstützung ihrer regionalen Partner am Golf, Jordanien und Israel, soll den Mittleren Osten unter westliche Kontrolle bringen. Gelingt das nicht, werden die Länder destabilisiert, um sie später als „gescheiterte Staaten“ zu präsentieren…
hier weiter

———————————————

Ein weiterer Impfskandal! IMPFSTOFF von Sanofi endet in einem Desaster! Hunderttausende Kinder betroffen!
Wieder ein Skandal im Hause des weltweit größten Pharmakonzerns und Impfstoffhersteller Sanofi. Auf den Philippinen haben Hunderttausende Kinder einen potenziell gefährlichen Dengue-Impfstoff erhalten. Eine Enthüllung im letzten Monat erschüttert besorgte Eltern auf den Philippinen, wo bereits 830.000 Kinder geimpft wurden. Die Philippinen untersuchen, ob der Tod von 14 Kindern irgendeine Verbindung zu dem Dengue-Impfstoff hatte, dessen Verwendung die Regierung aus gesundheitlichen Gründen ausgesetzt hat, sagten Beamte am Freitag. Das Land stoppte letzten Monat den Verkauf und Vertrieb von Dengvaxia, nachdem der französische Hersteller Sanofi davor gewarnt hatte, die Symptome für Menschen, die zuvor nicht mit dem Virus infiziert worden waren, zu verschlimmern.
Der Impfstoffhersteller Sanofi hat vom eigenen Impfstoff abgeraten. Das Mittel gegen Dengue von Sanofi ist in 15 weiteren Ländern zugelassen.
Anfang Dezember 2017 teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit, dass sie bis Ende des Jahres eine vollständige Überprüfung der Daten über den Dengue-Impfstoff Dengvaxia von Sanofi durchführen werde. Da hatten bereits die Philippinen schon Hunderttausende geimpft. Nachdem der französische Imfpstoffhersteller mitteilte, dass durch die Impfung sich die Krankheit sogar verschlimmern könne, stellten die Philippinen die Impfung ein. Für 830 000 Kinder kommt diese Warnung zuspät.
Die Philippinen ordnen an, Dengvaxia vom Markt zu nehmen
Diese Aussage von Sanofi veranlasste die Regierung, ihr landesweites Immunisierungsprogramm gegen Dengue zu stoppen, im Laufe dessen [bereits] etwa 830 000 Kinder geimpft worden waren. Ebenso veranlasste sie das Parlament zu einer juristischen Untersuchung der Angelegenheit. Während einer Anhörung [im Senat] behauptete Sanofi, Dengvaxia sei weiterhin „sicher und wirksam“.
Das Thema Impfen beschäftigt viele. Die Suche nach den Nebenwirkungen der Impfung und nach den Inhaltsstoffen ist gar nicht so einfach, denn wie soll ein medizinischer Laie die vielen Studien verstehen können, gar eine Entscheidung treffen? Und wie würden Sie als Eltern reagieren, wenn sogar der Impfhersteller von seiner eigenen Impfung abrät?
Immer wieder lesen wir von Medikamentenskandalen von Sanofi. Am 28.September 2016 informierten wir Sie in unserem Beitrag: Ein Medikamentenskandal erschüttert Frankreich. Missbildungen durch Depakine – , dass ein Antiepileptikum von Sanofi zu schweren Missbildungen führen kann. Im Juli 2017 dann ein Update: Frankreich entschädigt die Valproat-Geschädigten und hat einen Fonds mit zehn Millionen Euro eingerichtet. Die französischen Behörden waren in starke Kritik geraten, denn laut der Zeitung „Le canard enchaîné“ wurde eine Studie zurückgehalten…
hier weiter

…mehr zum Thema Impfen: hier weiter

—————————————————————

KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen
hier weiter

—————————————————————

Die Vernichtung der Welt durch „Arbeit“ – eine Zwischenbilanz menschlicher Freiheit vor dem nächsten Crash
Dienstag, 9.1.2018. Eifel. Wunderbare Welt, in der wir leben, oder? Doch: wunderbar. Sehen Sie: da gibt es zum Beispiel diese Engländerin, die Parkinson riechen kann – Jahre, bevor die Ärzte in der Lage sind, ihn zu diagnostizieren (siehe Grenzwissenschaften). Nur ein Beispiel von vielen – aber ein einziges reicht doch aus um zu sagen: was für eine wunderbare Welt! Was für Potentiale Menschen doch haben! Was könnte das doch für eine Welt sein, wenn: ja wenn alles einfach besser laufen würde. Stattdessen leben wir in einer Welt, in der Menschen bestraft werden sollen, die Flaschenpfand sammeln. Ja – schauen Sie sich diesen Irrsinn doch einfach mal an (siehe Saarbrücker Zeitung)
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:


Die Bundeswehr ist und bleibt ein interessanter Zankapfel der Gesellschaft. Neben der leyenhaften Neuausrichtung bezüglich sexuell anders orientierter, Migranten und Behinderter geht es diesmal um eine generelle Verjüngung der Truppe. Nie war die Zahl der minderjährigen Bundeswehrangehörigen so hoch wie heute. Eben, was passt da besser als abenteuerlustige minderjährige in der Bundeswehr?
Bundeswehr: Kindersoldaten sind die bessere Wahl
Die Bundeswehr entfaltet einmal mehr ihre Vorbildwirkung. Das muss soziologisch nicht unbedingt korrekt sein. Soweit es aber dem richtigen Zweck dient, wird es schon die eingesetzten Mittel heiligen. Und im Zweifelsfall (was jeder Kriegseinsatz ist) sind ohnehin alle Mittel recht. Und der Zweck ist, wie könnte es anders sein, Deutschland wieder an allen Fronten dieser Erde korrekt mit dem Gewehrkolben zu repräsentieren. Der Qualitätstod ist und bleibt ein Meister aus Deutschland. Jetzt geht es nicht mehr um Groß-Deutschland, sondern um den Schutz der globalen Welt und seiner Handelswege…
hier weiter

Skrupellos: Friedhofsgärtner geht über Leichen
hier weiter

+++WESENTLICHES+++

EINLADUNG

Krieg und Frieden in den Medien
26.-28. Januar, Kassel

Hiermit möchten wir Sie herzlich zur IALANA Medientagung „Krieg und Frieden in den Medien“ vom 26. bis 28. Januar 2018 in der CROSS Jugendkulturkirche Kassel (Lutherplatz 9, in 34117 Kassel) einladen.
Hier das Programm: hier weiter
Medienkritik gibt es seit langem. Mit der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt hat sie drastisch zugenommen. Vor allem in den Sozialen Medien, der sogenannten ‚5. Gewalt‘, finden sich immer interessantere und tiefergehende Analysen. Dazu kommt das Kabarett — Gutes Kabarett war schon immer politisch, aber Max Uthoff und Claus von Wagner haben ‚Friedenskabarett‘ erfunden; eine neue Form von Pädagogik. Das will die Tagung präsentieren. Vor allem sollen die medienkritischen WissenschaftlerInnen und JournalistInnen zu Wort kommen: Kann man ein Leitbild ‚Friedensjournalismus‘, der Wahrheit verpflichtete und deeskalierende Berichterstattung etablieren?
Mit diesem Ziel wendet sich die Tagung an JournalistInnen, besonders auch an den journalistischen Nachwuchs und an die Friedensbewegung.
Wir laden Sie ein, mit uns und unter anderen Max Uthoff (Die Anstalt), Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz (ehem. ARD) und Albrecht Müller (Ministerialdirektor a.D., ehem. SPD-MdB, Herausgeber der NachDenkSeiten) zu Themen wie der deutschen Medienlandschaft, digitale Medien, Propaganda und alternative Medien zu diskutieren.
Die Teilnahmebeträge staffeln sich wie folgt:
– 75 Euro Soli-Beitrag
– 50 Euro Regulär
– 25 Euro Ermäßigt (Schüler, Studierende, Senioren, Erwerbslose oder anderweitig Berechtigte)
Die Veranstaltung wird zum großen Teil aus Teilnahmebeiträgen finanziert. Bitte wählen Sie den Beitrag, den Sie sich ermöglichen können.

Ein begrenztes, kostenreduziertes Angebot an Hotelzimmern steht Selbstzahlern zur Verfügung. Diese und alle weiteren Informationen sowie den vorläufigen Flyer zum Programm finden Sie auf der Website http://medientagung.ialana.de/

Wir freuen uns darauf, Sie in Kassel begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen
Ihr IALANA-Team

+++

Diese Sucht, zu tadeln, ist nichts anderes als der umgewandelter Neid

Diese Sucht, zu tadeln, ist nichts anderes als der umgewandelter Neid. […] Dieser verwandelte Neid ist sehr weit verbreitet. Wäre er nicht vorhanden in der Form der Kritikasterei und der Sucht, allerlei Übles über die Menschen zu sagen, so hätten manche Morgen- und Abendschoppen, manche Kaffeegesellschaften gar keinen Stoff. Karmisch kommt eigentümlicherweise dasselbe heraus, ob man den Neid ursprünglich oder in umgewandelter Form als Kritikasterei auftauchen läßt. Verfolgt man einen in der Jugend neidischen Menschen oder einen Kritikaster bis ins spätere Alter, so wird man sehen, daß Menschen, die in der Jugend zerfressen waren von Neid, dazu kommen, Unsicherheit im Alter zu haben. Sie gewinnen keinen festen Boden, können in kein Verhältnis zu anderen Menschen kommen, können sich nicht selber raten, sind froh, wenn sie sagen können: Dies hat mir der oder jener geraten. Dies ist noch in demselben Leben eine karmische Folge des Neides oder des umgewandelten Neides.

Rudolf Steiner – GA 127 – Die Mission der neuen Geistesoffenbarung – Wiesbaden, 7 Januar 1911 (Seite 35)

+++

Von Wilfried Michalski
2018: Alarmstufe Rot für die Erde
Die Überlebensfrage: WER ist die Erde?

Vom technisch-geologischen Know how zum spirituell-kosmischen Know who.
Anmerkungen zu einer unbedingt notwendigen Erweiterung unseres Verstehens der Erde …und ihrer Lebendigkeiten.
(ab 8.02) Klima und Klimawandel. Der Golfstrom als ‚Sog-Strom‘. Erst wird es warm ….und dann (arsch)kalt.
Klima und Mensch. (außen und innen) Die zerstörerischen ‚Mental-Projekte‘ der Menschheit und die Resonanzen des Welt-Klimas: Gibt es nur „wetterfühlige Menschen“ oder auch ‚menschenfühliges Wetter‘?
(ab 19.52) Wahrnehmungs-und Erkenntniserweiterungen auf allen Ebenen buchstäblich notwendig. Einige Anmerkungen zur geistig umkämpften Stellung des Menschen und der sehr fragwürdigen Tendenz ihn auf sein irdisches Leben zu reduzieren….und im Signum dieser Reduktion in die “Irrelevanz‘ zu verweisen:

Karmagedanken…Zur ungemein wichtigen Erkenntniserweiterung in Richtung einer kosmischen Dimension des Menschen-Wesens sei ergänzend auf ein kürzlich veröffentlichtes Audio verwiesen: Rudolf Steiner, Vom nachtodlichen und vorgeburtlichen LEBEN
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*