Aktuelles vom 22.11.2017 und: Vaxxed – Der Komplette Film, den man nicht sehen soll… und: Ein Gedanken-Experiment

Die Mutter aller Verschwörungen
Der Mord an John F. Kennedy ist aufgeklärt.
Der Kennedy-Mord am 22. November 1963 in Dallas, Texas, ist aufgeklärt. Um das Ergebnis in aller Kürze zusammenzufassen: Die CIA war’s. Die CIA war es nicht alleine. Die CIA war es nicht ohne das grüne Licht und die vielfältige Unterstützung einflussreichster Kreise. Aber es war: die CIA.
Die offizielle Version ist längst widerlegt und es wird Zeit, diese Tatsache zur Grundlage jeder weiteren Diskussion über den Tathergang zu machen – anstatt sich an den Albernheiten von Leuten abzuarbeiten, die immer noch darüber diskutieren möchten, ob Lee Harvey Oswald aus dem sechsten Stock eines hinter der Präsidentenlimousine gelegenen Hauses als einsamer Schütze für einen Kugelhagel verantwortlich gewesen sein kann, dem der Präsident mit mehreren Kugeln zum Opfer gefallen ist, während der vor ihm sitzende Gouverneur von Texas fünf Schusswunden in Rücken, Brust, Handgelenk und Hüfte erlitt…
hier weiter

Neue Top-30-Liste JP Morgan ist die gefährlichste Bank der Welt
Kommt es zu einer Krise, ist die Stabilität bestimmter Banken entscheidend für das weltweite Finanzsystem: Der US-Großbank JP Morgan weisen Experten dabei eine herausragende Bedeutung zu. Erst in der zweiten Reihe findet sich eine deutsche Bank.
hier weiter

——————————————————————–

Vaxxed – Der Komplette Film
VAXXED ist einer der kontroversesten und meist diskutierten Filme des Jahres. Trotz schärfster Kritik der Pharma-Lobby wird er öffentlich von Oscar-Preisträger Robert De Niro unterstützt.
VAXXED ist eine aufrüttelnde Dokumentation über die Geschichte des Whistleblowers Dr. William Thompson, der als Insider einen Skandal in der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC aufdeckte.
hier weiter

+++

Ein Gedanken-Experiment von Jasinna:

…mehr von Jasinna: hier weiter

…dazu auch:
Wasser und Salz. Hochaktuelle Information mit Masaru Emoto und Peter Fereirra – und was bedeutet Wasserqualität: hier weiter

…für weitergehendes Studium: Kulturimpuls Sprache. Einblicke in Bauprinzip und Wesen der Sprache hier weiter

——————————————————————–

Vom Sinn oder Unsinn der Grenzwerte
Ob Wasser, Chemikalien, Pestizide oder sonst etwas, womit der Mensch in Berührung kommen könnte: es gibt von allen möglichen Behörden weltweit Tabellen mit festgesetzten Grenzwerten.
hier weiter

Die besondere Buchhandlung
Buchhändler retten die Buchkultur. Eine Serie.
Private Buchhandlungen sind letzte Inseln einer gelebten Buchkultur und brauchen deshalb Artenschutz.
Kürzlich haben wir in den Nachrichten lesen können, dass der Insektenbestand in Deutschland in den letzten 27 Jahren um 75 Prozent gesunken ist. Keiner hat eine genaue Ahnung, warum. Vielleicht weil „Insektizid“ so eines von den vertrackten Fremdwörtern ist, so eins mit „-zid“ am Ende, was immer das heißen mag.
Na ja, wozu brauchen wir schon Insekten.
Den Buchhandlungenbestand während der letzten 27 Jahre hat so genau keiner gemessen. Der ist natürlich auch rückläufig. Keine Ahnung, warum, wo wir doch alle keine Freunde von Glyphosat und Amazon sind, jedenfalls ist es mit den Buchhändlern wie mit den Insekten: Sie sind eher unscheinbar, da fällt es kaum auf, wenn sie weniger werden.
Deshalb haben wir das Wort „Artenvielfalt“ schließlich erfunden: Weil es die Sache selbst demnächst nicht mehr gibt.
Aber noch gibt es sie. Die Buchhandlung. Die kleine, magische. Die mit dem besonderen Geruch, wenn man reingeht, diesem besonderen Geruch nach Klugheit, Zartheit, Sorgfalt, nach Gedanken auf Papier. Die Buchhandlung mit dem Buchhändler oder der Buchhändlerin darin. Das sind echte Menschen, die Bücher in echt lesen, und bevor sie mir eins verkaufen, überlegen sie, ob das Buch und ich zusammenpassen. Wenn nicht, fällt ihnen eines ein, das eher mit mir spricht und mir was erzählt, was mich aufbaut, was mir auf die Sprünge hilft oder über den Liebeskummer, oder vielleicht brauche ich gerade dieses Buch, das mir die Fragen stellt, nach denen ich gerade suche?…
hier weiter

—————————————————————

KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen
hier weiter

—————————————————————

🙂 Frau von Maus aufgefressen, weil sie nicht sofort kreischend auf Stuhl gesprungen ist
Remscheid (Archiv) – Es ist eine Tragödie, die leicht hätte verhindert werden können: Eine 43-jährige Frau ist heute im nordrhein-westfälischen Remscheid in ihrer eigenen Wohnung von einer Maus angegriffen und grausam zerfleischt worden. Nach Polizeiangaben hatte es die Frau leichtsinnigerweise unterlassen, rechtzeitig auf einen rettenden Stuhl zu springen und zu kreischen…
hier weiter

+++

Wahrheit und Lüge

Wer heute (1923! admin) Zeitungen liest, dem kann es so und so oft passieren, auf jeder Seite, daß er etwas liest, was einfach nicht wahr ist. Da erfährt er hinterher, daß es nicht wahr gewesen ist. Sehen Sie, ich glaube, die meisten Menschen sind in diesen Sachen heute schon furchtbar stumpf geworden; sie nehmen einfach Wahrheit und Lüge nach und nach ganz gleichgültig auf. Wenn man in dieser Beziehung stumpf geworden ist, daß man Wahrheit und Lüge in gleicher Weise aufnimmt, ja, dann kann man nicht in die geistige Welt hineinkommen.

[…] Wenn man in die geistige Welt hineinkommen will, daß einem bei einer unrichtigen Sache ein seelischer Schmerz kommt, und daß man bei einer richtigen Sache eine seelische Freude hat, daß man sich über die Wahrheit so freuen kann, wie wenn einer einem eine Million schenkt – ich meine eine Million Franken, nicht Mark! (Heiterkeit.)

So muß man sich freuen können, wenn man eine Wahrheit zu hören bekommt, und so muß man innerlich seelisch leiden können – nicht der Körper, sondern die Seele muß leiden können, wenn man irgendwo entdeckt: da ist etwas erlogen -, so wie der Körper leidet, wenn er eine furchtbare Krankheit hat. Nicht daß die Seele krank sein soll, aber die Seele muß Schmerz und Freude empfinden können, wie wenn der Körper krank ist oder ganz behaglich ist oder äußerlich in der physischen Welt Schmerz oder Freude erlebt. Das heißt, man muß dazu kommen, die Wahrheit so zu fühlen, wie man Freude und Glückseligkeit und Lust im physischen Leben empfindet, und man muß dazu kommen, das Unwahre so schmerzlich zu empfinden, innerlich seelisch so krank zu werden vom Unwahren, wie man sonst von den Störungen seines Körpers allein krank wird.

Rudolf Steiner – GA 350 – Rhythmen im Kosmos und im Menschenwesen/Wie kommt man zum Schauen der geistigen Welt? – Dornach, 30 Juni 1923 (Seite 173-174)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*