Joseph Beuys… eine Übersicht

Beuys: »Ich bin gar kein Künstler. Es sei denn unter der Voraussetzung, dass wir uns alle als Künstler verstehen, dann bin ich wieder dabei. Sonst nicht.«
Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

Aktuell:

Ab 18. Mai im Kino. Der neue Film von Andres Veiel:

…mehr: hier weiter

Zum 30.Todestag von Joseph Beuys:
Ein Gespräch mit Johannes Stüttgen (4 Videos):
hier weiter

+++

Joseph Beuys – Ein Portrait (2001)

Adolf Holl debattiert in einem legendären ‚Club 2‘ mit Joseph Beuys, dem österreichischen Komponisten György Ligeti, der Kunstkritikerin Annelie Pohlen, Kunst- und Medientheoretiker Peter Weibel und der Kunsthistorikerin Hildegard Fässler über das Thema „Kunst oder Schwindel?“
Weitere Themen: Kunstvermittlung, Inspirationskulturen, Individuation, „Warum tragen Sie den Hut?“, Theorie & Kunst, Soziale Kunst, Verstehen von Kunst, „Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt“, Grösse des Menschen, Märchen, höhere Formen des Denkens, Kunst & Leben, Intuition, ein „Bildexperiment“ und das Nicht-Verstanden-Werden (ORF 27.01.1983).
„Ich habe den Zusammenhang zwischen dem Menschen und seinem viel grösseren Wesen immer als die wichtigste Aufgabe der Kunst angesehen.“ (Beuys)

Joseph Beuys – Interview („Lebensläufe“)

Joseph Beuys – Über den erweiterten Kunstbegriff
Joseph Beuys – Über den erweiterten Kunstbegriff „Der erweiterte Kunstbegriff ist fähig, in das Herz der Gesellschaft einzudringen.“ Über Marx, Freud und das eigentliche menschliche „Kapital“. Den materiellen und seelischen Bedarf des Menschen. Die Zukunft des Menschen aus Sicht des erweiterten Kunstbegriffs. Ausschnitt aus dem Vortrag „Aktive Neutralität – Die Überwindung von Kapitalismus und Kommunismus“ vom 20. Januar 1985 in Rorschach/Schweiz. Der ganze Vortrag mit anschliessender Diskussion (Länge insgesamt: 90 Min.) ist auf DVD beim FIU-Verlag in Wangen/Allg. erhältlich. Link: http://www.fiu-verlag.com

BEUYS „HONIGPUMPE AM ARBEITSPLATZ“ (’77)
„Versteht das der normale Arbeiter?“ Beuys sagt: ja. Seine Fettwalze, seine Buttermaschine und die Honigpumpe auf der documenta 1977. Der „freiheitliche Kulturbegriff“ war das Stichwort.
hier weiter

…Beuys schon mal singen gehört? (…muss man sich nicht antun, admin 🙂 )
Joseph Beuys – Sonne statt Reagan 1982 (Sun instead Reagan) Aus dem Land, das sich selbst zerstört und uns den ‚way of life‘ Diktiert:

+++

…mehr über Kunst hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*