Demo für Impffreiheit in Berlin am Samstag, den 16.09.2017

„Ich weiß nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht und etwas Ungeheuerliches geschaffen habe.“
– Edward Jenner (1749-1823), „Vater“ der Impfungen

Aufgedeckt: Impfpflicht wie in Italien? Kampagne in Deutschland (Videos)
Die Impfpflicht in Deutschland scheint näher zu rücken. Mit gleich zwei Artikeln im „Spiegel“ melden sich jetzt die Zwangsbeglücker zu Wort. Beide Beiträge ausdrücklich gefördert von der „Bill&Melinda Gates Foundation“.
Der Druck auf Impfgegner nimmt zu. Im radikaleren der beiden Beiträge, wohlgemerkt ausdrücklich unter anderem von Bill Gates gefördert, wird gefordert, Verweigerern das Kindergeld zu entziehen. Im Verbund mit dem anderen Beitrag wird ein Schuh daraus: Eine Psychologin beschreibt, dass ausgerechnet Akademiker besonders impffeindlich seien.
Denn die sind ohnehin so kritisch – bei der Ernährung und in anderen Gesundheitsfragen. Dabei seien dies oft Akademiker aus anderen Fachrichtungen wie etwa der Literaturwissenschaft, die ohnehin keine Ahnung hätten…
hier weiter

—————————————————————————–

Demo für Impffreiheit in Berlin

Am Sa. 16.09.2017 findet in Berlin ab 11.00 Uhr eine Demonstration für die Impffreiheit statt. Treffpunkt: Bayer/Schering in Wedding, Müllerstraße 178, U-Bahnhof Reinickendorfer Straße. Initiatorin ist Andrea Feuer aus Berlin. Die Mutter zweier Kinder ist in einer ganzheitlichen Arztpraxis tätig und engagiert sich schon lange für Selbstbestimmung in gesundheitlichen Fragen. Auch sie gehörte früher zu jenen, die in blindem Glauben an das medizinische Establishment impfen ließen, als ihr erstes Kind, eine Tochter, auf die Welt kam. Nachdem diese auf die zweite 6-fach-Impfung mit einem Asthmaanfall reagierte und in der Folge an schweren Pseudokrupp-Anfällen litt, wurde Andrea Feuer skeptisch. Nach einer naturheilkundlich basierten Ausleitung und Behandlung der Impffolgen ging es dem Kind schon innerhalb von vier Wochen besser.
Angesichts der regierungs- und lobbyseitig immer schärfer werdenden Zwangsmaßnahmen gegenüber impfkritischen Eltern, was sich besonders an den jüngsten Entscheidungen in Italien und Polen zeigt, wusste Andrea Feuer: „Wir müssen etwas tun!“ Denn es geht um sehr viel mehr als nur um die Impffreiheit. Wie in dem Interview mit Anja Trinklein über PROHOM® bereits näher erläutert, ist es nötig, sich gemeinsam für den Erhalt der freien Therapiewahl zu engagieren. Und was die Infektionshypothese angeht, sei an dieser Stelle nochmals auf das Interview mit dem Apotheker Carsten Pötter „Ansteckende Krankheiten – Nur ein Mythos?“ hingewiesen.
FRIEDA im Gespräch mit Andrea Feuer
FRIEDA: Vorweg: Ich finde es ganz prima, dass Sie durch konkretes Handeln ein klares Zeichen setzen. Wie ist der Stand momentan bei den Vorbereitungen zur Demonstration in Berlin?
Andrea Feuer: Die Organisation läuft auf Hochtouren! Ich habe tatkräftige Unterstützung. Ich bin zwar die Initiatorin, aber zum Orgateam gehören noch drei weitere Mütter. Daniela Gerlemann, Mandy Burig und Doreen Baum sind alle im Gesundheitswesen tätig und schon lange Impfkritikerinnen. Anfang Juni 2017 haben wir zusammen beschlossen, die Demo anzumelden.
Aus impfkritischen Kreisen bekommen wir auch Unterstützung. Zum Beispiel macht Michael Leitner (Produzent von „Wir impfen nicht“) die PR. Aber auch Daniel Trappitsch (Netzwerk Impfentscheid), Frank Reitemeyer (impfen-nein-danke) und Hans Tolzin (Impf-Report) unterstützen uns kräftig. Mittlerweile sind wir international mit den anderen Bewegungen „Für Impffreiheit“ in Italien, Polen, Frankreich, Schweden…. vernetzt…
hier weiter

—————————————————————————–

…mehr Hintergrundinfos:

Impf-Special – Impfen Ja oder Nein? Und: die Impferklärung
hier weiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*